Stationenlernen Deutschland nach Kriegsende

Geschichte der deutschen Nachkriegszeit - mit Test

Blick ins Material

Stationenlernen Deutschland nach Kriegsende

Geschichte der deutschen Nachkriegszeit - mit Test

  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2020
  • Abitur Berlin / Brandenburg 2020
Typ:
Stationenlernen / Lernzirkel
Umfang:
41 Seiten (1,6 MB)
Verlag:
School-Scout
Auflage:
2017
Fächer:
Geschichte
Klassen:
10-13
Schultyp:
Gymnasium

Abschlusstest

Wie kam es nach dem Zweiten Weltkrieg vom besetzten Deutschland zur doppelten Staatsgründung? Welche Ereignisse beschäftigten die Politik auf dem Weg hierher? Das vorliegende Stationenlernen stellt die Schrittweise Entstehung zweier deutscher Staaten vor. Von der Potsdamer Konferenz und der Errichtung der vier Besatzungszonen über Marshallplan, Währungsreform und Luftbrücke bis hin zur endgültigen Teilung des Landes erarbeiten die Lernenden die wichtigsten Fakten zur Spaltung Deutschlands.

Warum stellt das Lernen an Stationen einen sinnvollen Unterrichtsverlauf dar? Die Schülerinnen und Schüler können den Inhalt selbständig erarbeiten und das individuelle Lerntempo jeweils anpassen. Dies gewährleistet die Binnendifferenzierung ohne gesonderte Aufgabenstellung.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten zum Absolvieren der Stationen eine Checkliste, die ihnen durch gezieltes Abhaken der Aufgabenstellung einen Überblick über das Gelernte verschafft.

  • Didaktisch-methodische Hinweise zum Einsatz dieses Materials
  • Einführender Informationszettel für Schüler
  • Stationsmatrix zu den angesprochenen Kompetenzen
  • Stationspass
  • 10 Stationen, Informationsmaterialien und Aufgaben
  • Abschlusstest in Form eines Kreuzworträtsels
  • Ausführliche Lösungsvorschläge
  • Rückmeldebögen

In den Warenkorb

Aus der Reihe Stationenlernen im Geschichtsunterricht

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Stationenlernen Deutschland nach Kriegsende"

Ähnliche Materialien: