Leben mit Behinderungen - "Wunder" von Raquel J. Palacio

Eine Einheit zum Jugendbuch "Wunder"

Blick ins Material

Leben mit Behinderungen - "Wunder" von Raquel J. Palacio

Eine Einheit zum Jugendbuch "Wunder"

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
47 Seiten (14,8 MB)
Verlag:
RAABE
Fächer:
Religion
Klassen:
7-8
Schultyp:
Gymnasium, Hauptschule, Realschule

Welche Ziele verfolgt die vorliegende Unterrichtseinheit?

In dieser Unterrichtseinheit setzen sich die Schülerinnen und Schüler mithilfe des Jugendbuches „Wunder“ mit dem Thema „Leben mit Behinderungen“ auseinander. Die in diesem Buch skizzierte Behinderung ist bedingt durch einen Gendefekt, der das Gesicht des Protagonisten August Pullman entstellt. Hinsichtlich seiner geistigen und motorischen Entwicklung ist August normal.

Im Verlauf der Einheit betrachten die Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichen Reaktionen von Augusts Mitmenschen auf seine Behinderung. Sie erkennen, dass manche zum Teil verletzend reagieren, während anderen das Aussehen von August egal ist. Sie sind allein aufgrund seines Charakters mit ihm befreundet. Ihnen ist es wichtig, gemeinsam zu lachen, voneinander zu lernen. Sie wertschätzen einander, unabhängig vom Aussehen.

Deutlich wird im Laufe der Einheit, dass Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung die gleichen Wünsche, Träume und Ängste haben. Den Lernenden wird bewusst, wie wichtig es deshalb ist, Menschen unvoreingenommen zu begegnen, sie unabhängig von ihrem Äußeren kennenzulernen. Sie begreifen, dass Unverständnis gegenüber Menschen mit Behinderungen vor allem aus Unsicherheit oder unbegründeten Ängsten resultiert. Bisweilen scheuen wir aber auch die Mühe, Menschen genauer kennenzulernen, uns ein Bild von ihnen zu machen. In diesem Kontext lernen die Jugendlichen, wie wichtig es ist, Vorbild für andere zu sein im Hinblick auf den Umgang mit Menschen mit Behinderung.

Wie bettet sich diese Einheit in den Lehrplan?

Diese Einheit bettet sich im Rahmen der Jahrgangsstufe 7/8 in die übergeordnete Thematik „Vorbilder – Menschsein in Verantwortung“ und „Schuld und Vergebung“. Die Lernenden begreifen, dass jeder Mensch ein Geschöpf Gottes ist und von Gott geliebt wird. Sie reflektieren Merkmale ihrer eigenen Persönlichkeit und erkennen, dass jeder Mensch mit allen seinen Stärken und Schwächen liebenswert ist. Sie versetzen sich in die Situation eines durch sein Aussehen gehandicapten Jungen, erhalten einen Einblick in seine Gefühlswelt und seinen Schulalltag.

Wie geht diese Reihe methodisch vor?

Grundlage dieser Unterrichtseinheit ist das Buch: „Wunder“ von Raquel J. Palacio, in der Taschenbuchausgabe des dtv Verlages München, Auflage 2012. Es wird begleitend zu dieser Unterrichtseinheit gelesen. Dies geschieht entweder im Unterricht selbst anhand ausgewählter Textausschnitte oder vorbereitend zu Hause. Eine genaue Angabe, für welches Arbeitsmaterial dieser Einheit welches Kapitel gelesen werden muss, findet sich im Anschluss an die Materialübersicht zu dieser Reihe. Da das Buch sehr umfangreich ist, wird es nur in Ausschnitten gelesen.

Wie ist die vorliegende Reihe aufgebaut?

Diese Einheit gliedert sich in drei thematische Abschnitte. Im ersten Schritt erörtern die Lernenden anhand ausgewählter Textauszüge aus dem Buch, was sie unter dem Begriff „normal“ verstehen. Im Anschluss daran werden die Reaktionen der Mitschülerinnen und Mitschüler auf August analysiert. Bis auf wenige Ausnahmen erfährt August in seinem sozialen Umfeld vor allem Ablehnung. Seine Mitschüler schauen weg. Sie trauen sich nicht, ihn anzusehen, sie meiden ihn, mögen ihn nicht anfassen. Bereits hier beginnt das Mobbing, nicht erst in der bewussten Ausgrenzung. Was Mobbing ist und welche Formen es annehmen kann, wird anhand unterschiedlicher Textauszüge aus dem Buch erarbeitet.

Das Verhalten einiger Mitschüler und auch Eltern gegenüber August geht sogar so weit, dass sie Kinder ausgrenzen, die sich mit August anfreunden. Das Mobbing zieht Kreise.

Dennoch gibt es Gegenbeispiele, Kinder und Jugendliche, die August schätzen und ihn mögen, weil er freundlich, humorvoll und hilfsbereit ist. Das zeigen die Figuren Jack, Miranda, Olivia und Summer. Die Wendung innerhalb der Handlung tritt während der Klassenfahrt ein. Als August und Jack von Schülern einer anderen Schule bedroht und angegriffen werden, stellen seine Klassenkameraden sich auf seine Seite und zollen ihm Hochachtung für sein mutiges Verhalten.

Inhaltsverzeichnis:
  • Klasse: 7/8
  • Dauer: 13 Stunden
  • Inhalt: Was ist schon „normal“? – Jeder Mensch ist einmalig und von Gott gewollt. Wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird? – Kleine Gemeinheiten unter Klassenkameraden. Nur nicht aufgeben! – Wie es ist, ein Außenseiter zu sein? Wie fühlen sich Mobbingopfer? – Plötzlich wird man zur Zielscheibe. Was kennzeichnet wahre Freundschaft? – Auf die inneren Werte kommt es an! Wie gelingt es aufzubrechen? – Was es heißt es, über den eigenen Schatten zu springen. Auf Freunde ist Verlass! – Weisheiten und Leitgedanken für den Alltag.

In den Warenkorb

€ 29,65
Material-Nr.: 78913

Empfehlungen zu "Leben mit Behinderungen - "Wunder" von Raquel J. Palacio"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon