Tanzen: Diskofox mit Partytanzelementen - mit einem Film

Tänzerisch Geschichten erzählen

Blick ins Material

Tanzen: Diskofox mit Partytanzelementen - mit einem Film

Tänzerisch Geschichten erzählen

  • Achtung! 25% Rabatt auf Titel von RAABE! Nur für kurze Zeit!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
17 Seiten (216,1 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2021)
Fächer:
Sport
Klassen:
7-13
Schultyp:
Gymnasium, Hauptschule, Realschule

Das Thema „Paartanz“ löst bei vielen Heranwachsenden ein mulmiges Gefühl aus.

Dabei sind es vor allem männliche Jugendliche, die diese Situation überfordert. Obwohl die Mädchen oft weniger Berührungsängste zeigen, handelt es sich auch für sie um eine ungewohnte Situation: Es schleicht sich der Gedanke ein, man müsse mit einer wenig vertrauten Person (des anderen Geschlechts) eng umschlungen tanzen. Häufig wird die Situation auch noch von unbeholfenen oder provokanten Kommentaren der Jugendlichen untereinander begleitet. Damit der Sportunterricht aber nicht ungewollt zu einer „Datingshow“ wird, bedarf es von allen Beteiligten ein hohes Maß an gegenseitigem Respekt und charakterlicher Reife. Die Lehrkraft hat hier zusammen mit der Lerngruppe die große Chance, angesichts eines ungewohnten Bewegungsfelds ein offenes Miteinander zu etablieren und so die Teamkompetenz zu fördern.

Wie kann nun der Diskofox / Discofox einen Mehrwert für die (sportliche) Entwicklung der Jugendlichen schaffen? Der Vorteil ist, dass die Lernvoraussetzungen bei diesem Thema meist homogen sind und es keine Experten gibt – in den meisten Fällen sehen sich alle Schülerinnen und Schüler im selben Boot und vor denselben Problemen, was ein starkes Wir-Gefühl auslösen kann. Die Lernenden werden außerdem zu gegenseitiger Unterstützung angehalten und die jeweiligen Partner müssen kooperieren und können voneinander lernen.

In der Unterrichtseinheit kommt eine spezielle Methodik zum Tragen: Die Schülerinnen und Schüler erlernen grundlegende Elemente, die sie abwechselnd mit freien Elementen tanzen sollen. So besteht eine Choreografie aus einem Wechsel zwischen Pflicht- und freien Teilen. Vor allem die freien Teile sind sehr gut geeignet, um differenzierte Angebote zu machen bzw. eigene Lösungen der Lernenden zuzulassen und zu bestärken (siehe Doppelstunden 2–4). Dabei können leistungsorientierte Schülerinnen und Schüler durch mehr Kombinationsmöglichkeiten oder komplexere Choreografien ihrer persönlichen Motivation nachgehen. Auf der anderen Seite können jene Schülerinnen und Schüler, die es lieben, ihr Inneres durch Gestik und Mimik auszudrücken, die Choreografie nutzen, um sich persönlich zu entfalten.

Sporttreiben im Unterricht sollte intelligent und reflexiv geschehen. Die Schülerinnen und Schüler sollen über ihre und die Bewegungen der Mitschüler bewusst nachdenken und sich so gegenseitig kriterienorientiert Feedback geben. Die Kriterien werden sukzessive im Lauf der Unterrichtseinheit zusammengetragen und dienen allen als transparente Bewertungsgrundlage (siehe Doppelstunde 2).

Durch diese Art der Rückmeldung lernen die Jugendlichen, sich gegenseitig in einer größtenteils unbekannten Sportart zu unterstützen und dabei sachlich zu bleiben. Es geht weniger um die perfekte Umsetzung von standardisierten Tanzschritten, sondern um kreative Ausdrucksformen, gegenseitige Wertschätzung (auch durch die Lehrkraft) und das „tänzerische Geschichtenerzählen“.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: Klassen 7–13, Anfänger
  • Dauer: 4 Doppelstunden
  • Kompetenzen: Bewegungen rhythmisieren und Rhythmen umsetzen, Bewegungen gestalten
  • Thematische Bereiche: Paartanz, Diskofox, Bewegung gestalten, Choreografie
  • Medien: Übungs- und Stationskarten, Feedbackbogen
  • Zusatzmaterialien: Elemente-Video (mp4-Datei )

In den Warenkorb

€ 9,04
statt  € 12,05
(inkl. 25 % Rabatt)
Material-Nr.: 78643

Empfehlungen zu "Tanzen: Diskofox mit Partytanzelementen - mit einem Film"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon