Wie kommt der Fink zu seinem Werkzeug?

Verhaltensbiologie: Erbbedingtes Verhalten

Blick ins Material

Wie kommt der Fink zu seinem Werkzeug?

Verhaltensbiologie: Erbbedingtes Verhalten

  • Achtung! 25% Rabatt auf Titel von RAABE! Nur für kurze Zeit!
Typ:
Klausur
Umfang:
6 Seiten (0,6 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Biologie
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Finken auf den Galapagos-Inseln stochern mit Ästchen und Kakteen-Stacheln nach unter der Borke von Bäumen verborgenen Käferlarven. Der Verhaltensforscher Irenäus EIBL-EIBESFELDT untersuchte dieses Verhalten vor Ort und stellte fest, dass der Fink sich sein Werkzeug selber herstellt, indem er beispielsweise geeignete kleine Äste kürzt und von Seitenzweigen befreit.

Kompetenzprofil:
  • Niveau: vertiefend
  • Fachlicher Bezug: Verhaltensbiologie
  • Methode: Einzel- und Partnerarbeit
  • Basiskonzepte: Lernverhalten
  • Erkenntnismethoden: Modelle anwenden, Anwendung von Fachsprache auf experimentelle Befunde
  • Kommunikation: Anwendung von Fachsprache
  • Reflexion: Erkenntnisgewinn aus experimentellen Befunden
  • Inhalt in Stichworten:
    • angeborenes Verhalten
    • erlerntes Verhalten
    • Handlungskette

In den Warenkorb

€ 1,61
statt  € 2,15
(inkl. 25 % Rabatt)
Material-Nr.: 75757

Empfehlungen zu "Wie kommt der Fink zu seinem Werkzeug?"

Spinner big
Spinner big