Suizid im Jugendalter

"Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher im Pädagogikunterricht

Blick ins Material

Suizid im Jugendalter

"Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher im Pädagogikunterricht

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
60 Seiten (5,3 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Fachübergreifend, Religion, Ethik
Klassen:
10-11
Schultyp:
Gymnasium

Suizid ist in Deutschland nach Verkehrsunfällen die zweithäufigste Todesursache unter Jugendlichen. Anhand des Jugendromans „Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher nähern sich die Schülerinnen und Schüler diesem komplexen Thema und beschäftigen sich mit Fragen nach den Gründen für einen Suizid im Jugendalter sowie Schuld und Verantwortung Außenstehender. Schließlich erfahren die Lernenden, welche Warnsignale es für eine Selbsttötung geben kann und wie man sie verhindern kann.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: Jahrgangsstufen 10/11
  • Kompetenzen: Lesen und Interpretieren eines Jugendromans in Anbetracht pädagogisch-psychologischer Fragestellungen, Reflexion philosophischer Konzepte, Sensibilisierung für die eigene Verantwortung im Umgang mit Mitmenschen, Erörterung von pädagogischen Präventions- und Interventionsmöglichkeiten bei Suizidalität
  • Methoden: Internetrecherche, Leserbrief/Petition schreiben, Plädoyer halten
  • Thematische Bereiche: Umgang mit Suizid / Selbstmord, Schuld und Verantwortung, Rape Culture, Mobbing, sexueller Missbrauch
  • Medien: Romanauszüge/literarische Texte, Sachtexte
  • Fachübergreifend: Ethik; Religion; Deutsch; Englisch

In den Warenkorb

€ 25,25
Material-Nr.: 75382

Empfehlungen zu "Suizid im Jugendalter"

Spinner big
Spinner big