Grundlagen interreligiösen Lernens

Unterrichtseinheit Religion

Blick ins Material

Grundlagen interreligiösen Lernens

Unterrichtseinheit Religion

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
449 Seiten (4,1 MB)
Verlag:
Vandenhoeck & Ruprecht
Autor:
Meyer, Karlo
Auflage:
1 (2019)
Fächer:
Religion
Klassen:
7-13
Schultyp:
Gymnasium

Das Ideal ist plausibel: Jugendliche können bei interreligiös relevanten Fragen und Situationen eigenständig und konstruktiv als Akteurinnen und Akteure handeln. Infrage steht, auf welchen Ebenen und mit welchen Ansätzen dies gefördert werden kann. Dazu arbeitet Karlo Meyer mit seinem Werk zum interreligiösen Lernen Grundlagen auf.

Geklärt wird: Welche inhaltlichen und formalen Differenzierungen, welche Herangehensweisen sollten Religionslehrkräfte im Blick haben, um interreligiöses Lernen sachgerecht zu reflektieren und Wege für eine schülerorientierte unterrichtliche Praxis zu finden? Aus 15 Jahren praktischer Erfahrung in der Aus- und Fortbildung zieht Karlo Meyer eine persönliche Bilanz aus der aktuellen Forschung, bietet fundierte didaktische Orientierungshilfen und wichtige Hinweise für die Zukunft des interreligiösen Lernens.

Inhaltsverzeichnis:
  • Hermeneutik – das Verstehen religiöser Traditionen
    • Das Problem des Verstehens am Beispiel der Prägung unserer Begriffe um Religion
    • Hermeneutische Vertiefungen: Prägungen durch Vorverständnis, Vorurteile und weitere Einflussgrößen
  • Das Religionenverhältnis – Theologie, Wahrheit und Bibel
    • Systematisierende Verhältnisbestimmungen der unterschiedlichen religiösen Traditionen
    • Ein Spezialfall interreligiöser Verhältnisbestimmung: Die Wahrheitsfrage aus religionspädagogischer Perspektive
    • Verhältnisbestimmungen biblischer Autoren und ihrer Protagonisten zu anderen religiösen Traditionen
  • Pädagogische Weichenstellungen – und vier Modi der Religionenerschließung
    • Ein vierfach gefächertes Strukturmodell interreligiösen Lernens
    • Blinde Flecken und Auswahlprozesse beim interreligiösen Lernen
  • Aufseiten der Schülerinnen und Schüler – Erfahrungen mit Fremdheit, Ambiguitätserleben und die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel
    • Entwicklungspotenzial im Umgang mit dem Ambiguitätserleben gegenüber fremdem Religiösem
    • Die Entwicklung der Fähigkeit zum Perspektivenwechsel in vernetzten sozialen Zusammenhängen
  • Zusammenführung: der doppelte Individuenrekurs
    • Der Ansatz beim Individuum, seinem Kontext und Beziehungsgefüge

In den Warenkorb

€ 35,00
Material-Nr.: 73184

Empfehlungen zu "Grundlagen interreligiösen Lernens"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon