Rechnungswesen: Einstieg in die Vorratsbewertung

Controlling und Rechnungswesen - Abschluss der Buchführung

Blick ins Material

Rechnungswesen: Einstieg in die Vorratsbewertung

Controlling und Rechnungswesen - Abschluss der Buchführung

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
27 Seiten (1,2 MB)
Verlag:
Manz Verlag
Autor:
Wiesinger, Ulrike
Auflage:
(2018)
Fächer:
Wirtschaft
Klassen:
9-13
Schultyp:
Berufsschule, Gymnasium, Realschule

Sowohl Handels- als auch Produktionsbetriebe sind mit dem Thema Vorratsbewertung konfrontiert. Dabei gilt es, die Frage zu beantworten, wie hoch der Wareneinsatz für eine verkaufte Handelsware ist oder wie Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, die bei der Produktion verbraucht werden, zu bewerten sind und mit welchen Werten die am Jahresende noch vorhandenen Handelswaren- sowie Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffvorräte zu bilanzieren sind.

Das Unternehmensgesetzbuch schreibt für die Bewertung von Vorräten grundsätzlich das Identitätspreisverfahren vor (Unternehmensgesetzbuch § 201 Abs 2 Z 3), lässt aber auch andere Bewertungsverfahren zu, wie z. B. das Durchschnittspreisverfahren oder das First In First Out (FIFO) Verfahren (Unternehmensgesetzbuch § 209 Abs. 2).

Didaktische Tipps und Hinweise:

Um den Zusammenhang zwischen Warenvorrat in der Bilanz und Wareneinsatz in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung zu verdeutlichen und um den Grund für den Einsatz von Bewertungsverfahren zu erklären, wird in diesem Beitrag auf ein Produkt reduziertes Beispiel eingesetzt.

Unterrichtsmaterial:
  • Beitrag Vorratsbewertung
  • Vorratsbewertung Berechnung (Excel)
  • Vorratsbewertung Präsentation (PowerPoint)

In den Warenkorb

€ 19,99
Premiumkunden -10 % i
Premiumkunden -10 %
Material-Nr.: 71721

Empfehlungen zu "Rechnungswesen: Einstieg in die Vorratsbewertung"

Spinner big
Spinner big