Globalisierte Lebensmittelproduktion und globaler Agrarhandel

Unsere Lebensmittel im Supermarkt kommen aus aller Welt

Blick ins Material

Globalisierte Lebensmittelproduktion und globaler Agrarhandel

Unsere Lebensmittel im Supermarkt kommen aus aller Welt

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
48 Seiten (40,8 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
(2017)
Fächer:
Erdkunde/Geografie, Sowi/Politik
Klassen:
10-13
Schultyp:
Gymnasium

Globalisierung ist überall! Nicht nur der Handel wird immer globaler, auch der Einsatz von Arbeitskräften. Produktions- und Handelsschwerpunkte verschieben sich. Vielfältige und divergierende Kräfte prägen den Handel. Die weltweite Agrarproduktion sowie der Agrarhandel geraten mehr und mehr in die Hände von Großkonzernen – zum Nachteil von Kleinbauern in aller Welt. Diesen bleibt nur, sich auf den jeweiligen regionalen Markt zu konzentrieren oder auf Nischenprodukte zu setzen. Wie werden die Agrarproduktion und der Agrarhandel in Zukunft organisiert sein? Wie lässt sich die ständig steigende Weltbevölkerung zukünftig ernähren? Welche Lösungsansätze verfolgen die verantwortlichen staatlichen Institutionen? Diesen und anderen spannenden Fragen gehen Ihre Schüler in einer abwechslungsreichen Unterrichtseinheit nach.

Inhaltsverzeichnis:
  • Begründung des Reihenthemas
  • Fachwissenschaftliche Orientierung
  • Didaktisch-methodische Orientierung
  • Ziele der Reihe
  • Schematische Verlaufsübersicht
  • Sequenz 1: Bedeutung des globalen Handels mit Agrarprodukten
  • Sequenz 2: Wie kann die weltweite Ernährung gesichert werden?
  • Sequenz 3: Globalisierte Lebensmittelproduktion und globaler Handel
  • Sequenz 4: Können sich im Agrarsektor nur Großkonzerne behaupten?
  • Material
  • Lernerfolgskontrolle
  • Mediothek
  • Aus dem Inhalt:
    • Bedeutung des globalen Handels
    • Verantwortung für die Ernährungssicherung
    • Globalisierte Lebensmittelproduktion
    • Chancen für alle Produzenten
Ziele der Reihe: Die Schülerinnen und Schüler
  • stellen die Folgen des Brexits für Landwirte in Großbritannien und in der EU in einer Mindmap dar;
  • erörtern die Bedeutung von Subventionen für den Absatz von Agrarprodukten;
  • erklären den historischen Ansatz des globalen Handels mit Agrarprodukten und dessen Folgen;
  • formulieren Grundzüge des Agrarhandels;
  • erörtern den Stellenwert des globalen Agrarhandels;
  • beschäftigen sich mit dem Thema „Landgrabbing“;
  • befassen sich mit den Folgen der Liberalisierung des Agrarmarktes;
  • informieren sich über die Herkunft von Lebensmitteln und vergleichen Beispiele von Agrarexporten und Agrarimporten;
  • erörtern die Problematik langer Tiertransporte per Lkw und Schiff;
  • informieren sich über den Anbau und den Handel der Sonderkultur Spargel;
  • nehmen Stellung zum weltweiten Boom von Agrarprodukten aus ökologischem Anbau;
  • informieren sich über das Aquafarming;
  • bewerten Konsequenzen aus dem Zusammenschluss und der marktbeherrschenden Stellung von Großkonzernen in der Agrochemie;
  • entwerfen eine Strategie, wie eine möglichst weltweite Ernährung zu sichern ist;
  • setzen sich mit der Verpflichtungserklärung der G20-Agrarminister kritisch auseinander.

In den Warenkorb

€ 22,05
Material-Nr.: 69471

Empfehlungen zu "Globalisierte Lebensmittelproduktion und globaler Agrarhandel"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon