Steckt immer drin, was draufsteht?

Demokratien im Fokus

Blick ins Material

Steckt immer drin, was draufsteht?

Demokratien im Fokus

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
34 Seiten (6,7 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2017)
Fächer:
Sowi/Politik
Schultyp:
Berufsschule

Durch die mediale Berichterstattung über die dieses Jahr stattfindenden Bundestagswahlen wird der Aspekt der Wahl von vielen Menschen als primäres Demokratiemerkmal wahrgenommen. Für das Funktionieren eines demokratischen Systems sind jedoch noch weitere Grundsätze notwendig, welche im deutschen Grundgesetz verankert sind und von Ihren Schülern zugeordnet werden. Mithilfe eines Fragebogens können Sie zudem erkennen, welche Meinung Ihre Schüler zu den Möglichkeiten der politischen Partizipation in Deutschland besitzen. In diesem Zusammenhang beurteilen die Lernenden am Beispiel des Bauprojekts „Stuttgart 21“ die Vor- und Nachteile von Bürgerbegehren mithilfe der Methode „good angel, bad angel“ kritisch. Diese Methode eignet sich sehr gut für die Abwägung von Pro- und Kontra-Argumenten. In einer Doppelstunde befassen sich Ihre Schüler arbeitsteilig mit dem tatsächlichen Umgang demokratischer Grundrechte in ausgewählten Ländern. Neben der Türkei, in der die Pressefreiheit immer stärker eingeschränkt wird, und Russland, wo regelmäßig „Scheinwahlen“ stattfinden, richtet sich der Blick auch auf die Einschränkung der Freiheit zugunsten der Sicherheit in Deutschland. Ziel ist es, dass die Schüler erkennen, dass das formale Vorhandensein demokratischer Grundsätze noch lange nicht bedeutet, dass in diesem Land eine tatsächliche Umsetzung der Demokratie in der Praxis erfolgt. Zudem soll hierbei mit dem Finger nicht nur auf andere Länder gezeigt, sondern auch die Entwicklung im eigenen Land kritisch hinterfragt werden. Die Bearbeitung erfolgt im Rahmen von Gruppenarbeiten. Hierbei besteht die Anforderung an die Gruppe, den Inhalt des jeweils zu bearbeitenden Textes gedanklich zu erschließen und dessen Aussagen mithilfe des dazugehörigen Aufgabenblattes strukturiert in einem Kurzreferat der Klasse zu präsentieren. Dadurch wird neben der Analysefähigkeit auch die soziale Kompetenz sowie die sprachliche Ausdrucksfähigkeit der Schüler gefördert.

Dauer: 3 bis 6 Stunden

Inhalt:
  • Sich mit den Merkmalen von Demokratien und den dazugehörigen Grundgesetz-Arti- keln auseinandersetzen
  • die verschiedenen Möglichkeiten der politischen Partizipation kennenlernen und anhand des Bahnprojekts Stuttgart 21 kritisch hinterfragen
  • mithilfe der Methode „good angel, bad angel“ die Vor- und Nachteile von Bürgerbegehren beurteilen
  • in einer arbeitsteiligen Gruppenarbeit den Umgang mit demokratischen Grundsätzen in der Türkei, in Deutschland und in Russland beurteilen
  • die Ergebnisse der Gruppenarbeit in Form von Kurzreferaten vorstellen
  • sich mit den Angaben des „Demokratie-Index“ zur weltweiten Demokratieentwicklung beschäftigen und dabei der Frage nachgehen, ob unsere Erde ein demokratischer oder ein undemokratischer Globus ist
Ihr Plus:
  • Fragebogen zur Einstellung Ihrer Schüler in Bezug auf politische Partizipation
  • Beurteilung der Vor- und Nachteile von Bürgerbegehren mithilfe der Methode „good angel, bad angel“
  • aktuelle Zahlen des „Demokratie-Index“ zur Messung der weltweiten Demokratieentwicklung

Als Zusatzmaterial:: Exkurs in die Geschichte der Demokratie in Deutschland von der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49 bis heute

In den Warenkorb

€ 12,60
Material-Nr.: 68105

Empfehlungen zu "Steckt immer drin, was draufsteht?"

Spinner big
Spinner big