Gerechter Welthandel am Beispiel von Kleidung

Eine Jeans für 9 Euro? - Verantwortlich handeln

Blick ins Material

Gerechter Welthandel am Beispiel von Kleidung

Eine Jeans für 9 Euro? - Verantwortlich handeln

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
26 Seiten (22,4 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2015)
Fächer:
Ethik, Religion
Schultyp:
Berufsschule

Jeder von uns trägt Kleidung – jeden Tag und jede Nacht. Und immer andere als am Vortag. Vielfältig muss sich das Repertoire im Kleiderschrank präsentieren und möglichst „in“ sollte es auch sein. Ein fliegender Wechsel zwischen neu gekauften Kleidern und Müllsack. Ein Thema also, das die Schülerinnen und Schüler hautnah betrifft. Es ist wichtig, sich mit alltäglichen Themen zu beschäftigen, die häufig Hintergründe zu bieten haben, über die wir noch nie wirklich nachgedacht haben. Kleidung kann man eben einfach überall und immer kaufen.

Um dieser Selbstverständlichkeit eine Bedeutung mitzugeben, ist es notwendig, etwas genauer hinzuschauen. Die Schülerinnen und Schüler erfahren mehr über die Inhalte der Kleiderindustrie und denken über ihr Konsumverhalten nach. Zudem lässt sich an dieser Unterrichtseinheit gut verdeutlichen, dass christliche Prinzipien, Werte und Gebote auch in der Wirtschaft und Politik Einzug und Berücksichtigung finden. Die (Nicht-)Umsetzung der Menschenrechte wird ebenso in den Blick genommen. Rechte – ein Wort, das auch die Lernenden in ihrem Lebensumfeld betrifft, ebenso wie die Frage nach dem, was überhaupt „gerecht“ ist. Zwei Worte, die in allen Lebensbereichen eine Bedeutung haben und es wert sind, im Unterricht Beachtung zu finden.

Inhalt:
  • Hauptsache, cool und billig! – Wie Jeans produziert werden
  • Kleiderproduktion: Mehr schlecht als (Menschen)recht – die „Kampagne für Saubere Kleidung“
  • Lokal handeln, global denken – faire Alternativen „Made in Germany“
  • Ein Thema, das die Welt bewegt – gerechter Welthandel
Dauer:
  • 4 Schulstunden
  • Minimalplan: Hauptsache, cool und billig! – Wie Jeans produziert werden; Kleider- produktion: Mehr schlecht als (Menschen)recht – die „Kampagne für Saubere Kleidung“; Ein Thema, das die Welt bewegt – gerechter Welthandel
Ihr Plus:
  • Interview als MP3-Datei
  • Powerpoint-Präsentation
  • Filmvorschläge als Alternativen zum Text

In den Warenkorb

€ 16,80
Material-Nr.: 65180

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Gerechter Welthandel am Beispiel von Kleidung"

Spinner big
Spinner big