Feedback

Stationenlernen Imperialismus in Deutschland und Europa

Vom Run auf Afrika zum Platz an der Sonne - mit Abschlusstest

Blick ins Material

Stationenlernen Imperialismus in Deutschland und Europa

Vom Run auf Afrika zum Platz an der Sonne - mit Abschlusstest

  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2020
  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2021
Typ:
Stationenlernen / Lernzirkel
Umfang:
36 Seiten (4,3 MB)
Verlag:
School-Scout
Auflage:
2015
Fächer:
Geschichte
Klassen:
10-13
Schultyp:
Gymnasium

Abschlusstest

Mithilfe dieses fertig ausgearbeiteten Stationenlernens sind Schüler/innen in der Lage, selbstständig zentrale Aspekte des europäischen Imperialismus zu erarbeiten. Neben den europäischen Hauptakteuren wird auch der Begriff Imperialismus selbst definiert und hinterfragt. Abgerundet wird das Stationenlernen durch eine weiterführende Klausur.

Warum stellt das Lernen an Stationen einen sinnvollen Unterrichtsverlauf dar? Die Schülerinnen und Schüler können den Inhalt selbständig erarbeiten und das individuelle Lerntempo jeweils anpassen. Dies gewährleistet die Binnendifferenzierung ohne gesonderte Aufgabenstellung.

Die Schüler/innen erhalten zum Absolvieren der Stationen eine Checkliste, die ihnen durch gezieltes Abhaken der Aufgabenstellung einen Überblick über das Gelernte verschafft.

  • Didaktisch-methodische Hinweise zum Einsatz dieses Materials
  • Einführender Informationszettel für die Schüler
  • Stationenmatrix zu den angesprochenen Kompetenzen
  • Stationspass
  • 6 Stationen mit Informationsmaterialien und Aufgaben
  • Klausur zur “Hunnenrede” Wilhelms II. (27. Juli 1900)
  • Ausführliche Lösungsvorschläge
  • Rückmeldebögen

In den Warenkorb

€ 8,99
Premiumkunden -50 % i
Premiumkunden -50 %
(Nr. 64020)
€ 12,99
inkl. Druck & Versand
nur nach Deutschland!
Premiumkunden -50 % i
Premiumkunden -50 %
Ausgedruckt
(36 S. s/w)
(Nr. 64020)

Aus der Reihe Stationenlernen im Geschichtsunterricht

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Stationenlernen Imperialismus in Deutschland und Europa"