Ganz schön heiß

Dem Phänomen Wärme auf der Spur

Blick ins Material

Ganz schön heiß

Dem Phänomen Wärme auf der Spur

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
12 Seiten (4,0 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2012)
Fächer:
Naturwissenschaft, Physik
Klassen:
5-6
Schultyp:
Hauptschule

In unserer Haut existieren viele Thermorezeptoren, die uns signalisieren, ob ein Gegenstand heiß oder kalt ist. Jedoch ist diese Wahrnehmung subjektiv. Taucht man die linke Hand in kaltes und die rechte Hand zeitgleich in heißes Wasser und dann beide Hände in lauwarmes Wasser, können wir über die Temperatur des lauwarmen Wassers keine verlässliche Aussage treffen. Mit der linken Hand empfinden wir das lauwarme Wasser als warm, während wir es mit der rechten Hand als kalt wahrnehmen. Führen Sie diesen Versuch mit Ihren Lernenden im Zusammenhang mit dem Material M 2 oder M 4 vor. Damit verdeutlichen Sie, dass unser Temperaturempfinden subjektiv ist und wir deshalb Thermometer benötigen. Lassen Sie einen Lernenden nach vorne kommen und seine Hän­ de entsprechend in die Gefäße mit dem unterschiedlich warmen Wasser tauchen. Führen Sie den Versuch bei M 2 durch, so ist das eine zusätzliche Motivation für den Thermometerbau. Bei M 4 eingesetzt, untermauern Sie damit, dass der Einsatz von Thermometern notwendig ist, und machen die Vielfalt verschiedener Thermometer plausibel. Als Einstieg können Sie dabei die Kinder unter­ schiedliche Thermometer von zu Hause mitbringen lassen.

Materialübersicht:
  • M 1 Wärme – welche Bedeutung hat sie für uns?
  • M 2 Wir bauen ein Thermometer
  • M 3 Der Funktionsweise des Flüssigkeitsthermometers auf der Spur
  • M 4 Welche Thermometerarten gibt es und wie verwendet man sie?
  • M 5 Von guten und schlechten Wärmeleitern

In den Warenkorb

€ 4,60
Material-Nr.: 57577

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Ganz schön heiß"

Spinner big
Spinner big