Julie Zeh: Corpus Delicti - ein Prozess (Gegenwartsliteratur)

Ein Zukunftsroman für die Oberstufe

Blick ins Material

Julie Zeh: Corpus Delicti - ein Prozess (Gegenwartsliteratur)

Ein Zukunftsroman für die Oberstufe

Typ:
Interpretation / Unterrichtseinheit / Lernhilfe
Umfang:
169 Seiten (31,9 MB)
Verlag:
C. Bange
Autor:
Möbius, Thomas
Auflage:
1 (2022)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
9-13
Schultyp:
Gymnasium

Pflichtlektüre in Baden-Württemberg (2023 und 2024), Brandenburg und Berlin (2023 und 2024), Hessen (2023), Niedersachsen (2023), Sachsen (2023)

Der Roman „Corpus Delicti“ von Juli Zeh übt Gesellschaftskritik und weist auf die Gefahr hin, wie schnell ein Überwachungsstaat entstehen kann.

Die Handlung spielt in einem Überwachungsstaat, der seinen Bürgern unter Gesundheitsvorwänden die Freiheit entzieht. Der Bruder der Protagonistin Mia Holl begeht im Gefängnis Selbstmord, da ihm eine Vergewaltigung vorgeworfen wird, die er nach eigenen Angaben nicht begangen hat. Im Zuge der Aufklärung des Falls wird Mia zur Staatsfeindin. Sie wird festgenommen und zum Tode verurteilt, kurz vor ihrer Exekution jedoch begnadigt und in ein Resozialisierungsprogramm überführt, um nicht zur Märtyrerin zu werden.

Inhalt:
  • Schnellübersicht
  • Autor: Leben und Werk
  • Inhaltsangabe
  • Aufbau
  • Personenkonstellationen
  • Sachliche und sprachliche Erläuterungen
  • Stil und Sprache
  • Interpretationsansätze
  • 6 Abituraufgaben mit Musterlösungen
  • NEU: exemplarische Schlüsselszenenanalysen
  • NEU: Lernskizzen zur schnellen Wiederholung
Layout:
  • Randspalten mit Schlüsselbegriffen
  • übersichtliche Schaubilder
  • NEU: vierfarbiges Layout

In den Warenkorb

€ 7,99
Material-Nr.: 81143

Empfehlungen zu "Julie Zeh: Corpus Delicti - ein Prozess (Gegenwartsliteratur)"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon