Aeneas und Turnus

Die zweite Hälfte der Aeneis

Blick ins Material

Aeneas und Turnus

Die zweite Hälfte der Aeneis

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
61 Seiten (2,0 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Latein
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

In der Unterrichtseinheit erarbeiten die Schülerinnen und Schüler mithilfe lateinischer Texte ein Charakterbild des Turnus. Dabei erkennen sie, dass auch er – ebenso wie der von seinem fatum geführte Aeneas – nicht Herr über seine Handlungen ist. Unerbittlich will er den Zweikampf mit Aeneas, bis er am Ende um Gnade fleht. Doch Aeneas gewährt sie ihm nicht. Ihre Klasse diskutiert, wie dieses Ende in das Bild des parcere subiectis passt.

Inhaltsverzeichnis:
  • Fachliche Hinweise
  • Methodisch-didaktische Hinweise
  • Primär- und Sekundärliteratur
  • M 1: Lernwortschatz zu Vergils Aeneis
  • M 2: Götter, Menschen und das Schicksal (Aen. I, 1–11)
  • M 3: Die Ausgangssituation in Italien (Aen. VII, 45–58)
  • M 4: Ein entscheidender Orakelspruch (Aen. VII, 92–101)
  • M 5: König Latinus antwortet den Trojanern (Aen. VII, 259–273)
  • M 6: Iuno holt sich Hilfe (Aen. VII, 323–326)
  • M 7: Allecto besucht Turnus (Aen. VII, 435–469)
  • M 8: Die Prophezeiung des Latinus (Aen. VII, 591–600)
  • M 9: Wie ein hungriger Wolf … (Aen. IX, 47–74)
  • M 10: Turnus und das fatum (Aen. IX, 126–158)
  • M 11: Turnus und Pallas
  • M 12: Ein Gebet vor dem Zweikampf (Aen. X, 464–472)
  • M 13: Pallas gegen Turnus (Aen. X, 491–505)
  • M 14: Aeneas und der Etrusker Lausus (Aen. X, 821–832)
  • M 15a: Aeneas’ Motive für den entscheidenden Zweikampf (Aen. XI, 108–119)
  • M 15b: Turnus’ Motive für den entscheidenden Zweikampf (Aen. XI, 434–444)
  • M 16: Wie ein verwundeter Löwe (Aen. XII, 1–17)
  • M 17: Das Ende des Konflikts (Aen. XII, 930–952)
  • Lösungsvorschläge und Übersetzungen

In den Warenkorb

€ 19,95
Material-Nr.: 80378

Empfehlungen zu "Aeneas und Turnus"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon