Verantwortung weltweit - Globalisierung, Ökologie und soziale Gerechtigkeit

Verantwortlich handeln in Beruf und Gesellschaft

Blick ins Material

Verantwortung weltweit - Globalisierung, Ökologie und soziale Gerechtigkeit

Verantwortlich handeln in Beruf und Gesellschaft

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
33 Seiten (1,3 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2022)
Fächer:
Religion
Klassen:
11-12
Schultyp:
Gymnasium

Christliche Perspektive auf Globalisierung, Klimawandel und soziale Gerechtigkeit

Globalisierung und Klimawandel sind Herausforderungen, die die ganze Menschheit betreffen. Beide tragen zu einer Verschärfung sozialer Ungerechtigkeiten bei. Diese Unterrichtseinheit gibt den Lernenden die Möglichkeit, sich mit den Folgen von Globalisierung und Klimawandel im Hinblick auf soziale Gerechtigkeit auseinanderzusetzen, die christliche Perspektive auf diese Problematiken kennenzulernen und eigene Handlungsoptionen zu evaluieren.

KOMPETENZPROFIL:
  • Dauer: 8 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: das Problem der sozialen Gerechtigkeit in Bezug auf die Globalisierung darstellen; die sozialen Folgen des Klimawandels kennen; christliche Positionen zu Globalisierung, Klimawandel und sozialer Gerechtigkeit beurteilen; Texterschließungsmethoden anwenden; eine Präsentation gestalten; eigene Möglichkeiten für ein Engagement für mehr Gerechtigkeit erörtern; konkrete Handlungsstrategien entwickeln
  • Thematische Bereiche: soziale Gerechtigkeit, Globalisierung, Klimawandel
  • Medien: Quellentexte, Karikaturen, Apps, Software

Durch ihren eigenen Lebensstil sind die Schülerinnen und Schüler unmittelbar mit den Themen der vorliegenden Unterrichtsreihe konfrontiert. Kleidung, Elektronik und Mobilität sind nur einige Beispiele für Lebensbereiche, in denen Menschen auf Kosten anderer Menschen leben. Um Kosten zu sparen, wird die Produktion von Gütern in Länder verlegt, in denen die Arbeitsbedingungen schlecht und die Löhne niedrig sind. Konsumiert werden diese Güter aber vor allem in den reichen Ländern, in die sie zunächst einmal geliefert werden müssen. Dabei entsteht ein hohes Verkehrsaufkommen, was wiederum hohe CO2-Emissionen zur Folge hat, die den Klimawandel antreiben. Hinzu kommt eine Rohstoffförderung, die nicht nachhaltig ist. Viele junge Menschen haben erkannt, dass es so nicht weitergehen kann. Sie engagieren sich bereits im Kampf gegen den Klimawandel.

In den Warenkorb

€ 19,75
Material-Nr.: 80043

Empfehlungen zu "Verantwortung weltweit - Globalisierung, Ökologie und soziale Gerechtigkeit"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon