Wärmekapazität von Festkörpern, Flüssigkeiten und Gasen

Wärmelehre

Blick ins Material

Wärmekapazität von Festkörpern, Flüssigkeiten und Gasen

Wärmelehre

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
28 Seiten (8,1 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2022)
Fächer:
Physik
Klassen:
10-12
Schultyp:
Gymnasium

Die spezifische Wärmekapazität ist eine der wichtigsten Stoffgrößen der Wärmelehre. Sie gibt an, wie viel Wärmeenergie einem Kilogramm eines Stoffes zugeführt werden muss, damit sich seine Temperatur um ein Kelvin erhöht. Die Schülerinnen und Schüler werden in dieser Unterrichtssequenz anhand von Arbeitsblättern und Beispielen an die Thematik der Wärmelehre herangeführt. Eine Lernerfolgskontrolle zum Abschluss der Einheit bietet die Möglichkeit, die Lernfortschritte der Schülerinnen und Schüler zu überprüfen.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 10.–12. Klasse (Qualifikationsphase)
  • Dauer: 14 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Wärmekapazität verstehen und erklären können, Experimente selbstständig durchführen, verschiedene Wärmekapazitäten unterscheiden, Funktionsweise der benötigten Messinstrumente verstehen
  • Thematische Bereiche: Spezifische und molare Wärmekapazität, Wärmekapazität von Festkörpern, Flüssigkeiten und Gasen, Mischungstemperatur, Kalorimetrie, Druck, Volumen, Abhängigkeit von Freiheitsgraden

In den Warenkorb

€ 14,25
Material-Nr.: 80011

Empfehlungen zu "Wärmekapazität von Festkörpern, Flüssigkeiten und Gasen"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon