Verschwörungstheorien erkennen und kritisch hinterfragen

Reizvoll und gefährlich

Blick ins Material

Verschwörungstheorien erkennen und kritisch hinterfragen

Reizvoll und gefährlich

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
20 Seiten (3,1 MB)
Verlag:
Matobe
Autor:
Muckle, Ilka
Auflage:
1 (2022)
Fächer:
Sowi/Politik
Klassen:
8-13
Schultyp:
Gymnasium

Je komplexer unsere Welt wird und je mehr Krisen es gibt, umso reizvoller werden Verschwörungstheorien. Von “Qanon” bis zu den “Reptiloiden”, von der Theorie der „Umvolkung“ bis zum „Great Reset“ jagt eine Verschwörungstheorie die nächste.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die Aussage, dass die Gefahr durch das Corona-Virus nur erfunden wurde, um den Menschen ihre Freiheit zu nehmen. Über diese Theorie ist vermutlich jede und jeder schon gestolpert.

Die Unterrichtseinheitl dient dazu, die Schülerinnen und Schüler darauf aufmerksam zu machen, dass es Verschwörungstheorien gibt und ihnen Werkzeuge an die Hand zu geben, diese als solche zu erkennen und kritisch zu hinterfragen.

Die Stationen für die Einzelarbeit:
  • Was ist eine Verschwörungstheorie?
  • Seit wann gibt es Verschwörungstheorien?
Für die Arbeit in Kleingruppen:
  • Verschwörungstheorien, Desinformation und Propaganda
  • Was ist der Reiz an Verschwörungstheorien?
  • Was ist das Problem bei Verschwörungstheorien?
  • Was ist die Gefahr von Verschwörungstheorien?
  • Beispiele: QAnon – Reptiloiden – „Jüdische Weltverschwörung“ – „Great Reset“ – „Umvolkung“ – Corona-Verschwörungstheorien – * Soziale Medien: Filterblase
  • Zum Schluss:
    • 1. Mögliche Umgangsweisen mit Verschwörungstheoretikern
    • 2. Wortwolke

Inklusive Lösungen

In den Warenkorb

Empfehlungen zu "Verschwörungstheorien erkennen und kritisch hinterfragen"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon