Die US-amerikanische Stadt im Wandel

Blick ins Material

Die US-amerikanische Stadt im Wandel

Unterrichtseinheit - Erdkunde/Geografie/Geschichte/Sowi/Politik - Gymnasium - Oberstufe

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
49 Seiten (4,1 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2021)
Fächer:
Erdkunde/Geografie, Geschichte, Sowi/Politik
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Die USA und ihre Städte haben in jüngerer Vergangenheit sowohl in digitalen als auch in analogen Medien einen breiten Raum eingenommen. Im Rahmen von Nachrichtensendungen werden wir täglich in unterschiedlichen Zusammenhängen mit Bildern aus Washington, New York, aber auch vielen anderen US-amerikanischen Metropolen konfrontiert. Die vorliegende Einheit wirft aus geografischer Perspektive einen Blick hinter die Kulissen amerikanischer Städte. Im Fokus steht die Frage, welche wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Kräfte und Prozesse aktuell die urbanen Entwicklungen und Strukturen steuern. Diese Themen werden mit einer breit gefächerten Auswahl von relevanten quantitativen und qualitativen Methoden erschlossen und diskutiert.

Inhaltsverzeichnis:
  • Hinweise
  • Verschiebungen des US-amerikanischen Städtesystems
  • Das Wachstum der suburbanen Räume
  • Merkmale und Entwicklungen (angloamerikanische Stadt)
  • „Gated Communites“ – freiwilliges Leben hinter Zäunen
  • Lösungsvorschläge
Die Schülerinnen und Schüler lernen:
  • …, aus welchen Gründen sich der Schwerpunkt innerhalb des Städtesystems der USA seit 1950 vom Rustbelt (Nordosten) in Richtung der Sunshine States (Süden) verschoben hat.
  • …, welchen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Kräften der Kontrast zwischen Innenstadt (Downtown) und Vororten (Suburbs) zuzuschreiben ist.
  • …, dass die breiten Vorortgürtel, welche die Innenstädte amerikanischer Großstädte einfassen, städtebaulich, funktional und sozial ausgesprochen vielfältige Stadträume sind und dass ihre Entstehung mit einem klaren politischen und gesellschaftlichen Bekenntnis zur Automobilität erklärt werden kann.
  • …, dass die lange Zeit von Politik, Wirtschaft und Bevölkerung verschmähten und daher dem Verfall preisgegebenen Innenstädte vielerorts städtebaulich ertüchtigt und soziokulturell revitalisiert werden konnten.
  • …, dass sich die immer deutlicher sichtbare und offenbar rasch fortschreitende soziale Spaltung der US-amerikanischen Gesellschaft in einer schnellen Ausbreitung geschlossener und bewachter Wohnsiedlungen (Gated Communities) spiegelt.
Fachübergreifende Aspekte:
  • Politik: Verstehen und Beurteilen politischer Rahmenbedingungen für die Stadtentwicklung.
  • Geschichte: Verstehen und Einordnen wirtschafts- und sozialhistorischer Prozesse, die Einfluss auf das US-amerikanische Städtesystem im Allgemeinen und die Entwicklung einzelner Städte im Besonderen ausgeübt haben.
  • Wirtschaft: Abschätzen der Bedeutung des Handelns wirtschaftlicher Akteure (insb. Unternehmen, Konzerne) für Städte und das Städtesystem der USA. Bedeutung der Automobilität für Gesellschaft und Raum.
  • Kulturwissenschaften: Abschätzen der Auswirkungen kultureller Werte, sozialer Normen und ethischer Standards auf gesellschaftliches, politisches und planerisches Handeln.
  • Soziologie: Kennenlernen und Anwenden sozialer Gliederungsansätze nach Schichten, Milieus und Kohorten.

In den Warenkorb

€ 16,45
Material-Nr.: 78834

Empfehlungen zu "Die US-amerikanische Stadt im Wandel"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon