Eugen Ruge – In Zeiten des abnehmenden Lichts

Romaninterpretation und Analyse

Blick ins Material

Eugen Ruge – In Zeiten des abnehmenden Lichts

Romaninterpretation und Analyse

  • Achtung! Jetzt und nur für kurze Zeit 30% Rabatt!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
51 Seiten (1,8 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Autor:
Descourvières, Benedikt
Auflage:
1 (2021)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Mit seinem 2011 erschienenen Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ wurde der deutsch-russische Autor Eugen Ruge zu einem gefeierten Gegenwartsschriftsteller, der sich zudem in Interviews als Auskunftsinstanz zur DDR und zur deutsch-deutschen Geschichte und Erfahrungswirklichkeit entwickelte. Die Romanhandlung kreist mit dem leitmotivisch wirkenden Geburtstagsfest des Familienoberhauptes Wilhelm Powileit am 1. Oktober 1989 auch um die Thematik der „Wende“. Äußerst geschickt spannt der Autor Erzählstränge von der faschistischen Verfolgung über Exil und Aufbruchshoffnung nach dem Krieg bis hin zu einem Arrangement mit dem System und seiner Aufl ösung. Der Familien- und Gesellschaftsroman zeichnet sich durch seine unterhaltsame wie anspruchsvolle Sprachkunst, die kunstvolle Erzählkomposition als Montageroman und die gelungene Komik maßgeblich aus und eignet sich daher in besonderer Weise für den Deutschunterricht in der Oberstufe.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:
  • Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich Kenntnisse über Aufbau und Stil des Romans.
  • Sie analysieren an ausgewählten Textsequenzen die Bedeutung der Leitmotive für die Handlung und die Textkomposition.
  • Sie erschließen sich die Erzähltechnik und Figurengestaltung des Romans.
  • Sie setzen sich mit gattungspoetologischen und literaturhistorischen Fragestellungen auseinander.

In den Warenkorb

€ 8,75
statt  € 12,50
(inkl. 30 % Rabatt)
Material-Nr.: 78679

Empfehlungen zu "Eugen Ruge – In Zeiten des abnehmenden Lichts"