Ziviler Ungehorsam in Zeiten von Corona

Grundrechtseinschränkungen und die Grenzen des Widerstandsrechts

Blick ins Material

Ziviler Ungehorsam in Zeiten von Corona

Grundrechtseinschränkungen und die Grenzen des Widerstandsrechts

  • Achtung! 25% Rabatt auf Titel von RAABE! Nur für kurze Zeit!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
47 Seiten (3,2 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2021)
Fächer:
Ethik, Philosophie
Klassen:
10-12
Schultyp:
Gymnasium

Sind Demonstrationen gegen die zeitweilige Einschränkung einiger Grundrechte während der Corona-Pandemie berechtigt? Welche Umstände rechtfertigen zivilen Ungehorsam und das bewusste Überschreiten von Gesetzen? Meinungsfreiheit ist als zentrales Gut im Grundgesetz verankert. Wo aber liegen die Grenzen des Rechts auf Widerstand und der Freiheit des Einzelnen? Wie sollte der Staat mit Protesten umgehen? Anhand von Alltagssituationen erarbeiten die Lernenden den Unterschied zwischen zivilem Ungehorsam und gewaltsamem Widerstand.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 10–12
  • Dauer: 6–7 Doppelstunden bzw. 12–14 Einzelstunden
  • Kompetenzen: Kernaussagen philosophischer Texte in eigenen Worten wiedergeben; rechtsphilosophische Ansätze zur Begründung von Widerstand voneinander abgrenzen, beurteilen und auf Alltagssituationen anwenden; Handlungsalternativen beurteilen und begründet Stellung nehmen
  • Thematische Bereiche: Corona-Pandemie; ziviler Ungehorsam; gewaltsamer Widerstand; Artikel 20, Absatz 4 Widerstandsrecht; Meinungsfreiheit
  • Medien: Zeitungsartikel, philosophische Primärtexte

In den Warenkorb

€ 17,29
statt  € 23,05
(inkl. 25 % Rabatt)
Material-Nr.: 78135

Empfehlungen zu "Ziviler Ungehorsam in Zeiten von Corona"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon