Römischer Imperialismus

Ein Blick auf Arminius und Varus

Blick ins Material

Römischer Imperialismus

Ein Blick auf Arminius und Varus

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
39 Seiten (1,2 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2021)
Fächer:
Latein
Klassen:
9-10
Schultyp:
Gymnasium

Auch heute noch haben Schlagworte wie Teutoburger Wald oder Arminius einen bedeutenden Klang. Arminius wurde im Verlauf der Zeit als Hermann der Cherusker eine nationale Mythen- und Symbolfigur und Teil des deutschen Gründungsmythos. Das nach-antike Bild des Cheruskerfürsten ist vor allem durch die von Tacitus geprägte Formel liberator Germaniae geprägt. Doch was steckt hinter dieser Formel des römischen Geschichtsschreibers. Unsere Unterrichtsmaterialien regen Ihre Schülerinnen und Schüler dazu an, den antiken Autoren auf den Zahn zu fühlen und sich auch mit der späteren Rezeption des Ereignisses auseinanderzusetzen, das für den deutschen Nationalismus eine so große Rolle spielte.

Inhaltsverzeichnis:
  • Fachliche Hinweise
  • Methodisch-didaktische Hinweise
  • Primär- und Sekundärliteratur
  • M 1: Die Spuren einer Katastrophe (Tac. Ann. 1,61)
  • M 2: Gruppenarbeit – Soll man gegen Rom kämpfen?
  • M 3: Gruppenarbeit – Varus und Arminius
  • M 4: Eine fragwürdige Schlachtschilderung – (Florus, 2,30)
  • M 5: Die Reaktion des Augustus (Suet. Aug. 23)
  • M 6: Was wurde eigentlich aus Arminius?
  • M 7: Arminius im 19. Jahrhundert
  • M 8: Varus im 21. Jahrhundert
  • Lösungsvorschläge und Übersetzungen

In den Warenkorb

€ 13,15
Material-Nr.: 77199

Empfehlungen zu "Römischer Imperialismus"