Bären sind nicht gleich Bären - Evolutionsbiologie

Prüfungen - Klausuren

Blick ins Material

Bären sind nicht gleich Bären - Evolutionsbiologie

Prüfungen - Klausuren

Typ:
Klausur
Umfang:
19 Seiten (6,4 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Biologie
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Mit dieser Klausuraufgabe können im Rahmen des Themenbereichs Evolutionsbiologie Methoden und Unwägbarkeiten bei der Erstellung von Stammbäumen diskutiert werden sowie die verschiedenen, im Lehrplan vorgesehenen Evolutionstheorien abgeprüft werden. Des Weiteren bietet das Material eine Arbeitsgrundlage, um die Einflüsse abiotischer und biotischer Faktoren auf die Angepasstheit einer Art an ihren Lebensraum abzuschätzen. Die Seltenheit der weißen Schwarzbären eignet sich hervorragend, um Hypothesen zur Variabilität von Populationen aufzustellen.

Die deutschen Namen dreier Säugetierfamilien beinhalten das Wort „Bär“: Zu den Kleinbären (Procyonidae) werden u. a. Nasenbären und Waschbären gezählt. Der einzige Vertreter der Katzenbären (Ailuridae) ist der Kleine Panda (Ailurus fulgens). Die Großbären (Ursidae) sind Bären im engeren Sinn und lassen sich in acht Arten unterteilen, die drei Gattungen zugeordnet werden können. Zu ihnen gehören der Brillenbär (Tremarctos ornatus), der Große Panda (Ailuropoda melanoleuca) und die Echten Bären (Gattung Ursus).

Global am weitesten verbreitet sind heute die Echten Bären. Die Gattung Ursus umfasst sechs Arten (mit z. T. mehreren Unterarten): Schwarzbär (Ursus americanus), Braunbär (Ursus arctos), Eisbär (Ursus maritimus), Kragenbär (Ursus thibetanus), Lippenbär (Ursus ursinus) und Mailaienbär (Ursus malayanus). Dabei ist allerdings noch nicht eindeutig geklärt, ob Lippen- und Malaienbär jeweils eine eigene Gattung bilden.

Kompetenzprofil:
  • Niveau: grundlegend, weiterführend
  • Fachlicher Bezug: Evolution
  • Methode: Klausur (ca. 75 Min.)
  • Basiskonzepte: Struktur und Funktion, Variabilität und Angepasstheit, Geschichte und Verwandtschaft
  • Erkenntnismethoden: Materialien auswerten und erläutern
  • Kommunikation: darlegen, ergänzen, beschreiben, erläutern, begründen, Stellung nehmen, Hypothesen entwickeln, diskutieren
  • Inhalt in Stichworten: Stammbaumanalyse, Serum-Präzipitintest, Evolutionstheorie nach LAMARCK, erweiterte Evolutionstheorie, biotische und abiotische Selektionsfaktoren, Selektionsformen

In den Warenkorb

€ 6,55
Material-Nr.: 75913

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Bären sind nicht gleich Bären - Evolutionsbiologie"