Parasitismus am Beispiel der Schlafkrankheit und Naganaseuche

Ökologie: Biotische Faktoren

Blick ins Material

Parasitismus am Beispiel der Schlafkrankheit und Naganaseuche

Ökologie: Biotische Faktoren

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
21 Seiten (3,2 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Biologie
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Im Rahmen der Synökologie lenkt dieser Beitrag den Blick auf Krankheitserreger aus der Familie der Trypanosomen und behandelt dabei die Beziehungen zwischen Mensch (bzw. Säugetier), Tsetsefliege und parasitärem Einzeller.

Der Entwicklungszyklus der Trypanosomen (M 2), der sich in der Tsetsefliege und dem Menschen (Säugetier) vollzieht, zeigt Ansatzpunkte zur Bekämpfung der Schlafkrankheit und der Naganaseuche auf. Durch biologische Schädlingsbekämpfung wird mit bedingtem Erfolg versucht, die Tsetsefliege im jeweiligen Habitat auszurotten und dadurch den Infektionskreislauf zu unterbrechen (M 6). Die Schwierigkeit einer medikamentösen Behandlung der Schlafkrankheit bezieht die politischen Veränderungen der zentralafrikanischen Staaten und die dadurch bedingte medizinische Unterversorgung mit ein (M 5). Die dabei relevanten nicht-biologischen Aspekte können im Unterrichtsgespräch erarbeitet werden.

Der genetische Aspekt der starken Variabilität der Trypanosomen (M 3/M 4), der die Entwicklung von Impfseren verhindert und den Krankheitsverlauf näher erklärt, kann – wenn die genetischen Grundlagen noch nicht vorliegen – entfallen.

Zu den Materialien M 1 und M 2 sowie zu M 3 und M 4 besteht jeweils ein gemeinsamer Aufgabenteil.

Inhaltsverzeichnis:
  • Methodisch-didaktische Hinweise
  • Material
    • Das Verhältnis zwischen Parasit und Wirt
    • Das Krankheitsbild der Schlafkrankheit und der Naganaseuche
    • Die Überlebensstrategie der Trypanosomen
    • Genetik und Proteinbiosynthese der VGS-Proteine
    • Eflornithin – ein hochwirksames Medikament
    • Krieg gegen die Tsetsefliegen
  • Lösungsvorschläge
Kompetenzprofil:
  • Niveau: weiterführend, vertiefend
  • Fachlicher Bezug: Ökologie, Genetik, Evolution
  • Methode: Einzelarbeit, Partnerarbeit
  • Basiskonzepte: Regelung und Steuerung, Reproduktion, Variabilität und Angepasstheit
  • Erkenntnismethoden: beschreiben, Darstellungen verwenden
  • Kommunikation: erklären, Materialien auswerten
  • Reflexion: Folgen beurteilen
  • Inhalt in Stichworten: Parasitismus, Schlafkrankheit, Naganaseuche, Tsetsefliege, Trypanosoma, Antigenvariation, In-Situ-Switch, Transspleißen, Sterilität

In den Warenkorb

€ 6,55
Material-Nr.: 75803

Empfehlungen zu "Parasitismus am Beispiel der Schlafkrankheit und Naganaseuche"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon