Lesespurgeschichten: Bei den wilden Piraten

Differenzierte Geschichten und abwechslungsreiche Aufgaben zu einem fantasievollen Thema unter die Lupe genommen

Blick ins Material

Lesespurgeschichten: Bei den wilden Piraten

Differenzierte Geschichten und abwechslungsreiche Aufgaben zu einem fantasievollen Thema unter die Lupe genommen

Typ:
Lesetraining
Umfang:
114 Seiten (54,4 MB)
Verlag:
AOL-Verlag in der AAP Lehrerwelt GmbH
Autor:
Mönning, Petra
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
1-2
Schultyp:
Grundschule

Von wilden Piraten und spannenden Schiffsreisen: Nehmen Sie Ihre Schüler mit auf eine abenteuerliche Schnipseljagd im Klassenzimmer!

Lesen ist eine Schlüsselkompetenz. Leseflüssigkeit, Lesegenauigkeit und vor allem das sinnentnehmende Lesen müssen immer wieder trainiert werden. Um dieses Training anregend und abwechslungsreich zu gestalten, sind Lesespurgeschichten eine ideale Methode. Sie fördern kindgerecht die Lesemotivation und -freude und animieren die Kinder zum wortgenauen Lesen.

Lesespurgeschichten sind eine Art „Schnitzeljagd“ im Klassenraum. In der Regel erhalten die Kinder dabei einen Text, der in nummerierte Abschnitte unterteilt ist, die in unsortierter Reihenfolge angeordnet sind. Auf dieser Basis folgen sie einer „Lesespur“ und lösen dabei einen „Fall“ bzw . errätseln ein Lösungswort. Unterstützt werden sie dabei von einem Wimmelbild, das passend zu den Textabschnitten nummeriert ist und auf dessen Basis die Kinder auf „Spurensuche“ gehen.

Da die vorliegenden Materialien für die 1./2. Klasse konzipiert sind, wurde das Verfahren hier vereinfacht. Wie bei klassischen Lesespurgeschichten sind die Texte in kurze und überschaubare Abschnitte eingeteilt, werden aber in richtiger Reihenfolge angeboten, sodass sich die Leseanfänger ganz auf das Lesen konzentrieren können.

Die Kinder beginnen, den ersten Textabschnitt in der gewohnten Leserichtung zu lesen. Dann schauen sie sich das Wimmelbild zur Lesespur an und müssen dort das passende Bildelement zum jeweiligen Textabschnitt finden. Anstelle von Nummern finden die Kinder Buchstaben neben den Bildelementen. Der Buchstabe, der neben dem Bildbestandteil steht, muss dann neben dem entsprechenden Textabschnitt eingetragen werden. Dann lesen die Kinder den nächsten Textabschnitt, suchen wieder das dazugehörige Bildelement bzw. den entsprechenden Buchstaben auf dem Wimmelbild. So verfolgen die Kinder die Lesespur auf dem Wimmelbild so lange, bis alle Buchstaben gefunden wurden. Am Ende ergibt sich ein Lösungswort.

Die Lesespurgeschichten werden in dreifacher Differenzierung angeboten.

Die Arbeitsblätter für die Leseanfänger zeichnen sich durch sehr reduzierte Texte aus, die zudem in Silbenschrift angeboten werden, um den Kindern das Lesen zusätzlich zu erleichtern. Auf den Arbeitsblättern mit mittlerem Schwierigkeitsgrad kommt mehr Text hinzu, wobei die Syntax einfach bleibt. Die Leseprofis arbeiten mit noch mehr Text, einem umfangreicheren Wortschatz und komplexer gebauten Sätzen. Die größere Textmenge führt außerdem zu einer kleineren Schrift auf den Arbeitsblättern.

Es ist an der Lehrkraft zu entscheiden, welches Kind welches Arbeitsblatt erhält. Zusätzlich stehen die Arbeitsblätter als editierbare Word-Dokumente zur Verfügung, damit das Material noch exakter an die Lernstände einzelner Kinder angepasst werden kann.

Für jede Lesespur gibt es im Anschluss ein zusätzliches Arbeitsblatt, das die Schlüsselwörter mit einer spielerischen Übung (Suchsel, Kreuzworträtsel, Malaufgabe etc.) erneut aufgreift. Das Arbeitsblatt kann z.B. zur Vertiefung und Festigung des Wortschatzes und als Lückenfüller für besonders schnelle Arbeiter genutzt werden.

Am Ende des Titels finden sich noch weitere Materialien, die rund um die Wortschatzarbeit zum Thema „Piraten“ und für weitere Leseübungen eingesetzt werden können.

Um Kopieraufwand und Kopierkosten zu sparen, können die Wimmelbilder in geringer Anzahl (ca. drei bis vier, je nach Klassenstärke und verfügbarem Raum) kopiert und z.B. an strategisch günstigen Punkten im Klassenraum aufgehängt werden. Die Kinder müssen dann immer wieder leise zu den Wimmelbildern hinlaufen, um die Aufgabe lösen zu können. Für die Kinder ist das Lernen mit Bewegung gerade in den ersten beiden Schuljahren deutlich besser und vor allem viel motivierender, da sie nicht so lange still sitzen müssen bzw. dies noch nicht können. Die Bewegung fördert dabei nicht nur die Konzentrations-, sondern auch die Merkfähigkeit der Kinder.

Die Lesespuren können sowohl zum Lesetraining im Deutschunterricht als z.B. auch in der Freiarbeit, der Wochenplanarbeit oder im Förderunterricht genutzt werden.

Sie können in Einzel- und Partnerarbeit oder auch in kleinen Gruppen gelöst werden.

Inhaltsverzeichnis:
  • *Anleitung zum Lösen der Lesespur
  • Lesespur – Pirat Pit geht auf große Fahrt
  • Suchsel – Pirat Pit geht auf große Fahrt
  • Lesespur – Im tiefen, blauen Meer
  • Malauftrag – Im tiefen, blauen Meer
  • Lesespur – Auf Schatzsuche
  • Malauftrag – Auf Schatzsuche
  • Lesespur – Die Schatzkarte
  • Kreuzworträtsel – Die Schatzkarte
  • Lesespur – Der Weg zum Schatz
  • Mal- und Schreibanregung – Eine eigene Schatzkarte (1)/(2)
  • Lesespur – Auf der Suche nach dem goldenen Schlüssel
  • Malauftrag – Der Piratenschatz
  • Mal- und Schreibanregung – Der Piratenschatz
  • Lesespur – Pirat Pit kauft ein
  • Purzelwörter – Pirat Pit kauft ein
  • Lesespur – Ein großes Piratenfest
  • Domino – Ein großes Piratenfest
  • Lesespur – Die Piratenmannschaft
  • Malbuch – Die Piratenmannschaft (1)/(2)
  • Lesegitter – Bilder Piratenwörter (1)
  • Lesegitter – Piratenwörter (2)
  • Lesegitter – Piratenwörter (3)
  • Schnipseljagd – Wer findet den Piratenschatz? (1)/(2)
  • Mal- und Schreibanregung – Gesucht wird …
  • Bastelvorlage Maske – Piratin
  • Bastelvorlage Maske – Pirat
  • Piratenurkunde

In den Warenkorb

€ 20,90
Material-Nr.: 75447

Empfehlungen zu "Lesespurgeschichten: Bei den wilden Piraten"

Spinner big
Spinner big