Tarifverhandlungen und Streik im öffentlichen Dienst

3 Arbeitsblätter, 3 Schaubilder - mit Lösungen

Blick ins Material

Tarifverhandlungen und Streik im öffentlichen Dienst

3 Arbeitsblätter, 3 Schaubilder - mit Lösungen

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
23 Seiten (1,5 MB)
Verlag:
BizziNet
Autor:
Markmann, Monika
Auflage:
(2020)
Fächer:
Sowi/Politik
Klassen:
9-13
Schultyp:
Gymnasium

Nachdem die ersten beiden Verhandlungsrunden bei den Tarifauseinandersetzungen im öffentlichen Dienst ergebnislos geendet sind, legten an vielen Orten die Beschäftigten im öffentlichen Dienst kollektiv die Arbeit nieder. Busse standen still, Kitas blieben geschlossen. Betroffen waren weiterhin Kliniken, Bürgerämter, städtische Betriebe und viele öffentliche Einrichtungen mehr.

Unter dem Motto „#unverzichtbar“ forderten die Gewerkschaft Ver.di und der dbb beamtenbund und tarifunion in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst 4,8 % mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro im Monat. Die Arbeitgeberseite hat die Forderungen in den ersten beiden Verhandlungsrunden als inakzeptabel zurückgewiesen und auf die leeren Kassen durch die Corona-Krise verwiesen.

Die vorliegenden Materialien enthalten drei Arbeitsblätter und drei Schaubilder zu den Tarifverhandlungen und Streiks im öffentlichen Dienst.

3 Arbeitsblätter über die Streiks im öffentlichen Dienst

Im Rahmen der drei Arbeitsblätter setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichen Positionen in den Tarifauseinandersetzungen des öffentlichen Dienstes 2020 auseinander. Sie verstehen die Grundprinzipien des Arbeitskampfes sowie deren rechtlich zulässige Mittel im Rahmen von Tarifverhandlungen und wenden sie auf verschiedene Fallbeispiele im Kontext des Tarifkonflikts im öffentlichen Dienst an.

3 Schaubilder über die Streikstatistik in Deutschland Drei Schaubilder veranschaulichen die Streikstatistik zwischen 1993 und 2019

Kompetenzen:

Ziel der drei Arbeitsblätter ist es, dass die Schülerinnen und Schüler Grundprinzipien des Arbeitskampfes sowie deren rechtlich zulässige Mittel im Rahmen von Tarifverhandlungen verstehen und auf verschiedene Fallbeispiele anwenden können. Am Beispiel der Tarifauseinandersetzungen im öffentlichen Dienst 2018 benennen die Schülerinnen und Schüler die Verhandlungsparteien sowie gegensätzlichen Positionen der Arbeitnehmerseite und Arbeitgeberseite (AB 1, Aufgabe 1). Die SuS beschreiben die unterschiedlichen Interessen und Positionen an den Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst aus der Sicht der Arbeitnehmer, der Arbeitgeber und der vom Streik betroffenen Bürger (AB 1, Aufgaben 2 und 3). Sie identifizieren verschiedene Personengruppen, die durch einen Streik in unterschiedlicher Weise betroffen sind (AB 2, Aufgabe 4). Sie erkennen die daraus resultierende Regelgebundenheit von Maßnahmen, die innerhalb eines Arbeitskampfes ergriffen werden dürfen und unterscheiden zwischen rechtmäßigen und unrechtmäßigen Arbeitskampfmaßnahmen (AB 2, Aufgaben 5 und 6).

Arbeitsblätter:

Auf den Seiten 4 bis 10 finden sich insgesamt drei Arbeitsblätter mit Materialien und Aufgaben:
  • AB 1: Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst
  • AB 2: Streik als Mittel des Arbeitskampfes
  • AB 3: Rechte und Pflichten bei einem Streik

Schaubilder:

Auf den Seiten 17-19 ergänzen drei Schaubilder die Materialien:
  • Schaubild 1: Durch Streik betroffene Betriebe zwischen 1993 und 2019
  • Schaubild 2: An Streiks beteiligte Arbeitnehmer zwischen 1993 und 2019
  • Schaubild 3: Ausgefallene Arbeitstage durch Streiks zwischen 1993 und 2019

In den Warenkorb

€ 5,40
Premiumkunden -10 % i
Premiumkunden -10 %
Material-Nr.: 75392

Empfehlungen zu "Tarifverhandlungen und Streik im öffentlichen Dienst"

Spinner big
Spinner big