Judentum und Islam unterrichten

Jahrbuch der Religionspädagogik

Blick ins Material

Judentum und Islam unterrichten

Jahrbuch der Religionspädagogik

Typ:
Unterrichtseinheit / Ratgeber
Umfang:
273 Seiten (3,3 MB)
Verlag:
Vandenhoeck & Ruprecht
Autor:
Altmeyer, Stefan / Grümme, Bernhard / Kohler-Spiegel, Helga / Naurath, Elisabeth / Schröder, Bernd / Schweitzer, Friedrich
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Religion
Klassen:
2-13
Schultyp:
Gymnasium, Berufsschule, Grundschule, Hauptschule, Realschule

An der Art, wie Judentum und Christentum im christlichen Religionsunterricht thematisiert werden, kann man zugleich Signifikantes über die christliche Religionspädagogik selbst ablesen. Zumeist wurden diese als Objekte aus christlicher Perspektive unterrichtet.

Was aber, wenn zunächst jüdische und islamische Stimmen selbst eingeholt würden, wenn untersucht würde, unter welch komplexen Bedingungen religiöser, sozialer oder auch kultureller Art Muslime und Juden in Deutschland leben? Was wenn zugleich theologische, didaktische und methodische Grundierungen eingespielt würden und man analysierte, wie sich derzeit das Verhältnis von Judentum, Christentum und Islam unter den Herausforderungen zunehmender Säkularität und Heterogenität darstellte?

Dann könnte sich daraus eine vieldimensionale Konstellation ergeben, die für die didaktische Erörterung von Judentum und Christentum höchst ertragreiche wie vielversprechende Perspektiven anbahnt. Genau solches unternimmt dieses Jahrbuch. Von erfahrungsbasierten Schlaglichtern über interdisziplinäre Perspektiven bis in didaktische Konkretionen hinein eröffnet es somit innovative Horizonte, die schließlich auch für Interreligiöses Lernen insgesamt relevant sind.

Inhaltsverzeichnis:

Schlaglichter:
  • Mein jüdisches Leben in Deutschland – Positionsbestimmungen 1960–2020 (Alisa Bach)
  • Freiheit ist Grundbedingung – Gedanken eines Muslims in Deutschland (Jörg Ballnus)
Interdisziplinäre Perspektiven:
  • Von der alevitischen Cem-Gottesandacht im Geheimen hin zum Alevitischen Religionsunterricht an öffentlichen Schulen (Handan Aksünger-Kizil)
  • Das sunnitische Islamverständnis – ausgewählte Wesensmerkmale (Tarek Badawia)
  • »Eine erstaunliche Diversität von Orientierungen« – zur Pluralität im gelebten Judentum in Deutschland (Walter Homolka)
  • Gesellschaftliche Bedingungen: soziale Verhältnisse von Juden und Muslimen (Gert Pickel)
  • Wo steht die islamische Theologie heute in Deutschland und Österreich? (Yasemin El-Menouar)
  • Jüdisch-deutsches Denken im 21. Jahrhundert – eine persönliche Perspektive (Micha Brumlik)
  • Christlich-jüdischer Dialog und seine für den Religionsunterricht relevanten Erträge (Martin Hailer)
  • Christlich-muslimischer Dialog und seine für den Religionsunterricht relevanten Erträge (Wolfgang Reinbold)
Didaktische Konkretionen:
  • Wie wollen Musliminnen und Muslime im evangelischen und katholischen Religionsunterricht thematisiert werden? (Fahimah Ulfat)
  • Wie wollen Jüdinnen und Juden im evangelischen und katholischen Religionsunterricht thematisiert werden? (Shila Erlbaum)
  • »Trialogische Religionspädagogik« kritisch reflektieren (Bernhard Grümme)
  • Judentum und Islam, interreligiöses Lernen und Othering im christlichen Religionsunterricht (Joachim Willems)
  • Judenfeindlichkeit und Islamfeindlichkeit – religionspädagogische Präventionsarbeit mit Schülerinnen und Schülern (Reinhold Boschki und Martin Rothgangel)
  • Judentum und Islam als gemeinsames Thema unterrichten? Theoretische Perspektiven und empirische Befunde (Friedrich Schweitzer und Mirjam Rutkowski)
  • Gedenkpädagogik als Zugang zum Judentum? (Matthias Bahr)
  • Christlich-islamische Kooperation – ein zukunftsweisender Weg für den Religionsunterricht und für eine religionssensible Schulkultur (Selcen Güzel und Elisabeth Naurath)
  • Materialien und Medien für die Grundschule zu Judentum und Islam (Sarah Edel)
  • Judentum und Islam unterrichten – ein systematisierender Blick auf exemplarische Medien und Materialien in der Sekundarstufe I (Karlo Meyer)
  • Das Judentum und der Islam im Religionsunterricht der Sekundarstufe II – Medien und Materialien (Clauß Peter Sajak)
  • Judentum und Islam unterrichten – didaktische Konkretionen für den Berufsschulreligionsunterricht (Matthias Gronover und Andreas Obermann)
Bilanz:
  • Judentum und Islam unterrichten – Forschungserträge und Unterrichtsimpulse (Bernd Schröder)

Der aktuelle Band vereint zahlreiche Beiträge aus Forschung und religionspädagogischer Praxis, z.B. zur Pluralität im gelebten Judentum in Deutschland, zum christlich-jüdischen oder -muslimischen Dialog oder zum interreligiösen Lernen. Die Blickrichtung geht vom Judentum und Islam als konkrete, facettenreiche und vitale Religionen aus und gelangt darüber zu Einsichten des interreligiösen Lernens.

In den Warenkorb

€ 29,99
Premiumkunden -10 % i
Premiumkunden -10 %
Material-Nr.: 75333

Empfehlungen zu "Judentum und Islam unterrichten"

Spinner big
Spinner big