Das Wahlsystem der USA - Reformbedürftig?

Demokratien im Wandel

Blick ins Material

Das Wahlsystem der USA - Reformbedürftig?

Demokratien im Wandel

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
41 Seiten (1,7 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Sowi/Politik
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Die Schülerinnen und Schüler erhalten in der Unterrichtseinheit einen Überblick über das Wahlsystem der USA, eingebettet in den Kontext des politischen Systems. Die kritische Auseinandersetzung mit den strukturellen Schwächen des Systems und dessen Folgen zieht sich als roter Faden durch die Unterrichtsreihe. Dabei werden auch immer wieder Vergleiche mit dem deutschen politischen System bzw. dem System zur Bundestagswahl gezogen. Dadurch gewinnen die Schüler Analysekompetenz in der vergleichenden Betrachtung von politischen Systemen, aber auch Kompetenz in der kritischen Beurteilung. Ausgangspunkt der Unterrichtsreihe ist ein Vergleich des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland mit dem der USA. Dabei werden zugleich allgemeine Kenntnisse über parlamentarische und präsidentielle politische Systeme vermittelt – idealtypische Regierungsformen, denen praktisch alle demokratischen politischen Systeme der Gegenwart zuzurechnen sind, wenn auch meist nicht in reiner Form.

Nachdem auf diese Weise der größere politische Rahmen abgesteckt ist, wendet sich der Blick auf das Wahlsystem. Zunächst werden die politischen Parteien und ihre Positionen vorgestellt und in die jüngere politische Entwicklung in den USA eingeführt. In einem Gedankenexperiment, das die Anwendung des US-Wahlrechts auf Deutschland durchspielt, machen sich die Lernenden klar, warum das Mehrheitswahlrecht in den USA zur Ausbildung eines bislang außerordentlich stabilen Zweiparteiensystems geführt hat. Außerdem wird der Einfluss des Geldes auf die Kongresswahlen problematisiert. Bei den Präsidentschaftswahlen stehen das System der Vorwahlen und die gravierenden Mängel des Wahlmännersystems im Fokus. Die Schüler verstehen, warum das System nicht notwendigerweise die prozentuale Mehrheit widerspiegelt, was daran kritisch gesehen werden kann und warum eine Reform derzeit unwahrscheinlich ist.

Abschließend betrachten die Schüler vor dem Hintergrund des erworbenen Strukturwissens die Präsidentschaftswahlen des Jahres 2016. Ein Klausurvorschlag, der die Frage nach der Reformbedürftigkeit des Wahlsystems aufgreift und zur kritischen, lösungsorientierten Reflexion einlädt, rundet die Unterrichtsreihe ab.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: ab Klasse 11
  • Dauer: 10 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Unterschiede von parlamentarischen und präsidentiellen Systemen verstehen; politische Entwicklungen in den USA analysieren; Wahlsysteme vergleichen und kritisch bewerten; Wahlergebnisse analysieren
  • Thematische Bereiche: politische Systeme, Wahlsysteme, Wahlanalyse, Parteien, politische Kultur, Demokratie, USA

In den Warenkorb

€ 21,95
Material-Nr.: 75100

Empfehlungen zu "Das Wahlsystem der USA - Reformbedürftig?"

Spinner big
Spinner big