Abgestempelt zum Außenseiter?

Resozialiserung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Blick ins Material

Abgestempelt zum Außenseiter?

Resozialiserung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
38 Seiten (1,5 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Ethik
Klassen:
10-11
Schultyp:
Gymnasium

Der Lehrplanbereich „Recht und Gerechtigkeit“ umfasst zahlreiche Aspekte, unter anderem die Frage nach unterschiedlichen Strafzwecken. Obligatorisch ist ebenso die Behandlung mindestens eines aktuellen Aspekts aus dem Bereich staatlichen Strafens, der sich mit Fragen des Täter-Opfer-Ausgleichs befasst oder mit Formen der Resozialisierung. Im Rahmen dieser Reihe differenzieren die Lernenden zwischen Formen des Rechts und der Gerechtigkeit. Sie beurteilen die Vertretbarkeit von Strafzwecken und deren staatliche Umsetzung an einem aktuellen und lebensnahen Beispiel.

Am Beispiel der in Steffen Schroeders Buch „Was alles in einem Menschen sein kann“ geschilderten Begegnungen zwischen einem ehrenamtlichen Vollzugshelfer und einem wegen Mordes lebenslänglich Verurteilten erhalten die Lernenden Einblick in die Ausgestaltung des Strafvollzugs in Deutschland. Ziel dieser Reihe ist es, ihnen neben der Vermittlung grundlegenden Orientierungswissens zur Abgrenzung der Begriffe „Ethik“ und „Moral“ sowie „Recht“ und „Gerechtigkeit“, Kriterien an die Hand zu geben, sich eine begründete Meinung zu bilden und diese zu vertreten. Ausgehend von dem Unbehagen, das die meisten Menschen verspüren, wenn es darum geht, sich mit der Situation eines verurteilten Schwerverbrechers zu befassen, lädt diese Reihe ein die Lebensumstände eines Menschen und einer Tat in den Blick zu nehmen und erst dann ein Urteil zu fällen.

Zu Beginn der gymnasialen Oberstufe befassen sich die Lernenden fächerübergreifend mit Fragen gesellschaftlicher Ordnung und Kohäsion. In diesem Kontext setzt diese Reihe methodisch sowohl auf den Aufbau von Sozialkompetenz als auch die Ausbildung von Textkompetenz. Die Schülerinnen und Schüler lernen einen Textinhalt bildlich darzustellen (Comic, Flyer, Plakat) und den Argumentationsgang eines Textes in Form eines Rollenspiels zu rekonstruieren.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 10/11
  • Dauer: 7 Unterrichtsstunden + 1 Stunde Lernerfolgskontrolle
  • Kompetenzen: Die Begriffe „Philosophie“, „Ethik“ und „Moral“ voneinander abgrenzen; philosophische, strafrechtliche und alltägliche Fragen unterscheiden; ethische Grundsätze, auf denen unser Rechtswesen beruht, benennen und erläutern; die Tragfähigkeit unterschiedlicher ethischer Ansätze beurteilen; die Bedeutsamkeit und die Orientierungsfunktion philosophischer Fragen begründen
  • Thematische Bereiche: Strafe, Straftat, Strafmaß, Resozialisierung, Ehrenamt, ehrenamtliche Vollzugshelfer, Recht, Gerechtigkeit
  • Medien: Texte, Bilder
  • Methoden: Rollenspiel, Flyer erstellen, Comic zeichnen, Plakate gestalten

In den Warenkorb

€ 18,65
Material-Nr.: 75096

Empfehlungen zu "Abgestempelt zum Außenseiter?"

Spinner big
Spinner big