Lena Gorelik: "Mehr Schwarz als Lila"

Arbeiten mit einem Jugendbuch

Blick ins Material

Lena Gorelik: "Mehr Schwarz als Lila"

Arbeiten mit einem Jugendbuch

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
56 Seiten (1,7 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
10
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

„Mehr Schwarz als Lila” ist in mehrfacher Hinsicht ein sperriger Roman. Da ist zunächst die Rahmenhandlung zu Beginn des Romans, die viele Leerstellen enthält. Außerdem greift die Autorin den etwas exzentrischen, fast arroganten Stil des Freundestrios durch die personale Ich-Erzählhaltung auf: Paul, „Ratte“ und Alex möchten mit dem Rest der Klasse, die immer nur abschätzig mit Abkürzungen benannt werden, nichts zu tun haben. Noch komplizierter wird es am Ende des Romans, als es um das komplexe Thema der deutschen Gedenkkultur geht. Und trotzdem oder gerade deshalb lohnt sich die Beschäftigung mit dem Roman im Deutschunterricht, denn er zeichnet sich durch seine authentische Nähe zu dem jugendlichen Denken aus und fordert zu einem offenen Gespräch ohne Scheuklappen auf, ohne die Shoah zu verharmlosen.

Die Unterrichtseinheit ist in fünf Teile gegliedert: Nach einem Einstieg, der die SchülerInnen beim Beginn der Lektüre unterstützen soll, lesen die SchülerInnen selbstständig den Roman und beschäftigen sich dann mit den Figuren des Romans, ihrer Denkweise und ihrer Lebenswelt. Danach widmen sie sich genauer der Ästhetik des Romans, der von der expliziten Auseinandersetzung mit rhetorischen Mitteln geprägt ist. In einem vierten Schritt geht es um die Rezeption des Romans und seine Autorin Lena Gorelik. Am Schluss steht schließlich die Diskussion um die deutsch-jüdische Auseinandersetzung um Auschwitz und die Shoah.

Inhaltsverzeichnis:
  • M 1: In den Roman hineinfinden
  • M 2: Wir und die anderen
  • M 3: Spiel statt Langeweile
  • M 4: Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens
  • M 5: Rhetorische Mittel ausprobieren
  • M 6: Intertextualität und Intermedialität
  • M 7: Erzähltechnik und Sprache
  • M 8: Mehr bunt als schwarz
  • M 9: Bewertung: preisverdächtig oder unerträglich?
  • M 10: Die Autorin Lena Gorelik
  • M 11: Der Soundtrack des Romans
  • M 12: Kein Respekt in KZ-Stätten
  • M 13: Darf man in Auschwitz küssen?
  • M 14: Wo die Grenzen sind: deutsch-jüdisches Erinnerungstheater
  • T 1: Leistungskontrolle (Czollek: „Desintegriert euch“)
  • T 2: Leistungskontrolle (Pressler: „Dunkles Gold“)
  • Lösungen
Die Schüler lernen:
  • selbständig eine anspruchsvolle Ganzschrift lesen.
  • die Figurenkonstellation und die Charakteristik von Figuren erfassen.
  • sich produktionsorientiert mit literarischen Spielen und rhetorischen Mitteln auseinandersetzen.
  • intertextuelle Bezügen eines Textes nachverfolgen.
  • Verbindungen zwischen philosophischen Theorien und einem literarischen Text herstellen.
  • eine Debatte zu einem aktuellen Thema durchführen.
  • den Inhalt eines Sachtextes erfassen und begründet Stellung zu ihm nehmen.

In den Warenkorb

€ 17,55
Material-Nr.: 74548

Empfehlungen zu "Lena Gorelik: "Mehr Schwarz als Lila""

Spinner big d3ce0a40deddd24056985fc295dd90cb618e12947ccb14586200ed04d3ad0196
Spinner big d3ce0a40deddd24056985fc295dd90cb618e12947ccb14586200ed04d3ad0196