Compendium zur lateinischen Metrik

Wie lateinische Verse klingen und gelesen werden

Blick ins Material

Compendium zur lateinischen Metrik

Wie lateinische Verse klingen und gelesen werden

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
49 Seiten (0,7 MB)
Verlag:
Vandenhoeck & Ruprecht
Autor:
Glücklich, Hans-Joachim
Auflage:
1 (2020)
Fächer:
Latein
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Rhythmus und Klang zu erfassen trägt wesentlich zum Verstehen und zum Genießen lateinischer Texte bei. Das »Compendium zur lateinischen Metrik« vermittelt in klarer, unterrichtstauglicher Darstellung alle wichtigen Aspekte.Es behandelt Rhythmus, Klang, Vers- und Strophengestaltung unter der generellen Fragestellung, wie lateinische Texte gelesen werden sollen. Alle wichtigen Versmaße sind mit Beispielen besprochen. Die Schulautoren sind von Catull, Ovid, Vergil und Horaz bis hin zu Properz, Plautus, Terenz und Seneca tragicus berücksichtigt. Übungen zur Aussprache und zur metrischen Analyse gibt es ebenso wie Anleitungen zum Lernen der wichtigsten Versmaße. Besonderer Wert wird auf Vorschläge gelegt, die von der Analyse oder vom erlernten Versschema zu aktivem Sprechen und inhaltsgerechtem Lesen führen.

Das Compendium zur lateinischen Metrik ist ein wichtiger Begleiter jeder Lektüre.

In den Warenkorb

Empfehlungen zu "Compendium zur lateinischen Metrik"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon