Discovering grammar: What if …?

Conditional clauses verstehen und anwenden (Klassen 8–10)

Blick ins Material

Discovering grammar: What if …?

Conditional clauses verstehen und anwenden (Klassen 8–10)

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
25 Seiten (4,7 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
1 (2019)
Fächer:
Englisch
Klassen:
8-10
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

Die Unterrichtseinheit kann ab der 8. Klasse eingesetzt werden. Die if-clauses Typ I und Typ II sind zu diesem Zeitpunkt i. d. R. bereits eingeführt (bzw. die Vermittlung von Typ II erfolgt zu Beginn des Schuljahres).

Das Kopiervorlagen und Arbeitsblätter sind insgesamt als self-learning-Material konzipiert. Die Schüler sollen/können sich selbstständig in die Thematik einarbeiten und die verschiedenen Typen der if-clauses erfassen, üben und anwenden. Sowohl die theoretischen Grundlagen als auch die einzelnen Materialien ermöglichen es, ohne großes Eingreifen durch die Lehrkraft selbstständig tätig zu werden.

Die Schüler erfahren hier, dass sie selbst in der Lage sind, sich grammatikalische Schwerpunkte zu erarbeiten. Das hilft, die eigene Selbstwirksamkeit zu erfahren, was wiederum positive Wirkungen auf das (schulische) Selbstkonzept haben kann.

Die Handreichung bietet sich auch für Vertretungsstunden an, da die Schüler selbsttätig arbeiten. So ist es auch möglich, dass eine fachfremd unterrichtende Lehrkraft diese Einheit einsetzt.

Am Ende befindet sich ein kleiner Test zu den zuvor erarbeiteten Inhalten. Diesen können die Schüler im Rahmen einer Selbstüberprüfung eigenständig erarbeiten und kontrollieren, es besteht aber auch die Möglichkeit, dass dieser Test als kurze Lernerfolgskontrolle am Ende der Lerneinheit eingesetzt und damit auch benotet wird.

Als Einstieg in die Einheit wurde die Thematik der Fridays for Future-Bewegung gewählt.

Viele Jugendliche haben die Gefahr des Klimawandels erkannt und gehen hierfür wöchentlich auf die Straßen. Wir leben in einer Zeit, in der wir alle unseren Blick für die Folgen unseres umweltgefährdenden Lebensstils schärfen müssen: Energien werden verschwendet, wir konsumieren viel mehr, als nötig wäre, die Umwelt erstickt in Abgasen (z. B. durch die hohe CO2-Erzeugung bei Flugreisen) und Plastikmüll. Diese Problematik hat die Jugend erkannt und macht es sich zur Aufgabe, für ihre Zukunft und die Zukunft unseres Planeten auf die Straße zu gehen. What if …??? What if nothing changes? What could politicians do if they listened to the young people? Diese brisante Thematik bietet sich für die Verwendung der if-clauses geradezu an.

Um im Verlaufe der Übungen dann jedoch das Thema nicht zu sehr zu strapazieren und damit in Kauf zu nehmen, dass die Jugendlichen davon eher gelangweilt sind, wurde bei den weiteren Stationen bewusst auf die durchgängige Fortführung der eingangs gewählten Thematik verzichtet.

In den Warenkorb

€ 13,15
Material-Nr.: 73246

Empfehlungen zu "Discovering grammar: What if …?"

Spinner_big
Spinner_big