Reizphysiologie: Eine Pille aus Zauberpilzen

Neurobiologische Wirkung und biotechnologische Herstellung

Blick ins Material

Reizphysiologie: Eine Pille aus Zauberpilzen

Neurobiologische Wirkung und biotechnologische Herstellung

Typ:
Unterrichtseinheit
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
1 (2019)
Fächer:
Biologie
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Die Unterrichtseinheit stellt eine Lerneinheit zu einem psychoaktiven natürlichen Inhaltsstoff der Zauberpilze dar. Psilocybin ist eine Droge, da dieser Stoff sowohl körperliche Zustände verändert als auch eine bewusstseins- und wahrnehmungsverändernde Wirkung zeigt.

Aufbauend auf grundlegenden Kenntnissen der Neurobiologie erarbeiten die Lernenden diese Thematik eigenständig.

Neurobiologie ist, wie Genetik, ein verpflichtendes Inhaltsfeld des Biologieunterrichts der gymnasialen Oberstufe. Ziel ist, die Wirkung von Nervengiften auf die Signaltransduktion zu vermitteln. Die Behandlung des Wirkstoffs Psilocybin hat exemplarischen Charakter. Es bietet sich die Möglichkeit, Verknüpfungen zwischen verschiedenen Disziplinen der Biologie aufzuzeigen und angewandte Forschungsmethoden und Verfahren der Biotechnologie zu vermitteln. Besonders Letzteres wird in den Vorgaben zur Erlangung des Abiturs gefordert, so dass die Schüler am praxisnahen Beispiel ihre bereits erworbenen Kompetenzen erproben und erweitern können.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: Sek II
  • Dauer: 7 Unterrichtsstunden (Minimalplan: 4)
  • Kompetenzen:
    • 1. Wirkung endo- und exogener Stoffe präsentieren
    • 2. Prinzip der Signaltransduktion anhand eines Modells darstellen
    • 3. Wirkungen einer exogenen Substanz auf den Körper erklären und Folgen beurteilen
    • 4. Verfahrensschritte der Genklonierung dokumentieren
  • Thematische Bereiche: Neurobiologie, Genetik, Biotechnologie

In den Warenkorb

€ 17,55
Material-Nr.: 73197

Empfehlungen zu "Reizphysiologie: Eine Pille aus Zauberpilzen"

Spinner_big
Spinner_big