Ökologie: Zusammenleben im Wald

Beziehungen zwischen Lebewesen

Blick ins Material

Ökologie: Zusammenleben im Wald

Beziehungen zwischen Lebewesen

Typ:
Stationenlernen / Lernzirkel
Umfang:
30 Seiten (7,5 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
1 (2019)
Fächer:
Biologie, Naturwissenschaft
Klassen:
7-8
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

Dieses handlungsorientierte Stationenlernen bietet viele Differenzierungsangebote und behandelt die zentralen Themen der Lehrpläne wie Stoffkreisläufe, Nahrungsbeziehungen und die Zusammensetzung des Ökosystems.

Das Stationenlernen kann im Klassenunterricht, aber auch zum selbstregulierten Lernen eingesetzt werden. Die Offenheit bieten die Lösungskarten der jeweiligen Stationen, die im selbstregulierten Lernen tatsächlich als Selbstkontrolle dienen oder im Klassenunterricht die Lösungserwartungen zu den Aufgaben wiedergeben. In beiden Fällen kann eine Exkursion in einen Wald begleitend oder zentral mit dem Material genutzt werden. Alternativ wird mit Abbildungen und Fotos gearbeitet.

Die Stationskarten sowie teilweise Infokarten und die Lösungskarten bilden die Basis für das selbstregulierte Lernen. Die Schülerinnen und Schüler können die Reihenfolge beim Stationenlernen üblicherweise frei wählen und dokumentieren auf dem Laufzettel den Stand ihrer Arbeit und wer die Ergebnisse kontrolliert hat. Es bietet sich an, dass die Station 1 als erste Pflichtstation und die Station 12 als letzte Pflichtstation ausgewiesen wird.

Je nachdem wie vertraut die Lerngruppe mit selbstreguliertem Lernen ist, können die Selbstkontrollen eigenständig genutzt werden oder Sie geben die Verantwortung für die Kontrolle der Stationen an einen Schüler, der zuvor von Ihnen korrigiert wurde. Dabei ist darauf zu achten, dass für jede Station ein anderer aus der Lerngruppe benannt wird. Das Erklären fördert zusätzlich die Behaltensleistung und das Verständnis von Lerninhalten, wie man aus zahlreichen empirischen Studien weiß. Für alle anderen Versionen der Durchführung wählen Sie die Materialien entsprechend Ihrer Intention variabel aus. Dann können in der klassischen frontalen Situation die Lösungskarten wegfallen, wenn Sie fehlende Informationen im Klassengespräch ergänzen bzw. die Sicherung gemeinsam mit den Schülern gestalten.

KOMPETENZPROFIL
  • Klassenstufe: 7/8
  • Dauer: 8–10 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen:
    • 1. Selbstständiges Arbeiten an Stationen
    • 2. Erwerb von Artenkenntnis
    • 3. Erlernen ökologischer Leitprinzipien und Wechselwirkungen;
    • 4. Die Stockwerke des Waldes benennen
    • 5. ökologische Nischen im Hinblick auf die Angepasstheit von Lebewesen an ihren Lebensraum beschreiben
    • 6. Nahrungsketten und Nahrungsnetze erstellen
    • 7. Zuordnen der Begriffe Produzent, Konsument und Destruent
  • Thematische Bereiche: Ökologie, Zoologie, Botanik

In den Warenkorb

€ 15,35
Material-Nr.: 73193

Empfehlungen zu "Ökologie: Zusammenleben im Wald"

Spinner_big
Spinner_big