Dungeons & Workouts: Vom Lauch mit Bauch zum Held von Welt

Das ultimative Training für jeden Gamer

Blick ins Material

Dungeons & Workouts: Vom Lauch mit Bauch zum Held von Welt

Das ultimative Training für jeden Gamer

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
254 Seiten (83,7 MB)
Verlag:
Meyer & Meyer
Autor:
Singh, Gino / Gerdes, Hauke / Ralf, Matthias/ Kistenmacher, Kai
Auflage:
1 (2017)
Fächer:
Sport
Klassen:
7-13
Schultyp:
Gymnasium, Hauptschule, Realschule

„Das ultimative Training für jeden Gamer” will Dungeons & Workouts – vom Lauch mit Bauch zum Held von Welt sein. Das Fantasy-Fitnessbuch führt den Leser mit Rollenspielelementen durch einfache Übungssequenzen. Wer diese fleißig trainiert, kann als Belohnung Level aufsteigen und Monster besiegen.

Fit werden und dafür Erfahrungspunkte sammeln und Stufen aufsteigen wie ein Rollenspielcharakter! Oder, wenn man es von der Außenperspektive betrachtet: Rollenspieler zum Sport motivieren, indem man sie eine nette Geschichte spielen lässt! Nun ja. Allein als Fitnessbuch gesehen hat Dungeons & Workouts viele Pluspunkte: Die Übungen sind aus physiologischer Sicht sinnvoll und ohne viel Aufwand durchzuführen. Die Rezepte im Anhang sind lecker (wenn auch nichts für Mandelallergiker) und passen zu einem muskelaufbauenden Trainingsprogramm. Ebenso enthält das Vorwort des Buches guten gesundheitlichen Rat für Fitness-Neulinge und gibt einen vernünftigen Trainingsplan vor.

Idee – die Gamifizierung des Eigengewicht-Workouts.

Ein Fitnessbuch, das sich gezielt an Rollenspieler wendet, diese mit phantastischen Geschichten bei der Stange hält und mit spieltypischen Belohnungen zum weiteren Trainieren animiert.

Jedes Kapitel hat einen Endgegner, den man nur mit entsprechendem Trainingsaufwand besiegen kann. Das funktioniert folgendermaßen: Die Rahmenhandlung wird immer wieder durch graphisch deutlich abgesetzte, gut verständliche und mit Bildern veranschaulichte Übungsanleitungen unterbrochen: etwa Kniebeugen, Hampelmänner oder Liegestütze, später auch Anspruchsvolleres, wie seitliche Planks und Kniebeugensprünge. Diese werden zu verschiedenen Trainingssequenzen kombiniert, die der fitnesswillige Spieler erst einmal absolvieren muss, bevor er weiterlesen darf. Ganz am Ende des Kapitels wartet jedes Mal der Boss-Gegner, den man dadurch besiegt, indem man eine Sequenz von Übungen in einer limitierten Zeitspanne absolviert. Natürlich wird auch der Boss mit jedem Kapitel schwerer zu besiegen, bis man am Ende dem grauenvollsten aller Monster gegenübersteht: dem Schweinehund.

Nebenbei kann man durch kleine Nebenaufgaben auch noch Belohnungen erhalten, etwa Kochrezepte, die sich am Ende des Buches finden.

Die Übungen selbst sind allerdings durchaus des “Nachturnens” wert. Schrittweise aufeinander aufbauend, sind sie darauf ausgelegt, alle Muskelgruppen des Körpers zu beanspruchen und zu trainieren. Viel Vorbereitung braucht es dafür nicht, außer ein wenig Dehnung und Aufwärmen: Das Fitnesskonzept von Dungeons & Workouts basiert vorwiegend auf Eigengewicht, das heißt, man trainiert seine Muskeln mit Hilfe des eigenen Körpergewichts. Das einzige Zubehör, was tatsächlich gebraucht wird, ist eine Yogamatte oder ein entsprechender Bodenbelag, denn nicht wenige der Trainingssequenzen und Dehnübungen erfordern das Abstützen von Händen oder Knien auf dem Boden, was bisweilen schon recht unangenehm werden kann. Laut Vorwort der Autoren ist für die Bewältigung jedes Kapitels eine Woche Zeit vorgesehen. Wer das Training in dieser Zeit konsequent durchhält, legt sicherlich einen soliden Grundstein für einen gesünderen Lebensstil – auch wenn er sich dadurch nicht direkt in einen heldenhaften Monsterjäger verwandelt.

In den Warenkorb

€ 17,99
Premiumkunden -10 % i
Premiumkunden -10 %
Material-Nr.: 72973

Empfehlungen zu "Dungeons & Workouts: Vom Lauch mit Bauch zum Held von Welt"