Olivier Guez – Das Verschwinden des Josef Mengele

Ein Tatsachenroman in der Sekundarstufe II im Deutschunterricht

Blick ins Material

Olivier Guez – Das Verschwinden des Josef Mengele

Ein Tatsachenroman in der Sekundarstufe II im Deutschunterricht

  • Achtung! Jetzt und nur für kurze Zeit 30% Rabatt!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
42 Seiten (1,7 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Autor:
Descourvières, Benedikt
Auflage:
(2019)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Olivier Guez‘ (geb. 1974) preisgekrönter französischer Titel „Das Verschwinden des Josef Mengele“ (frz. 2017) avancierte in Frankreich schnell zu einem Sensationsbestseller und brachte dem Autor 2018 mit dem „Prix Renaudot“ einen der renommiertesten Literaturpreise Frankreichs ein.

Der Roman über die Flucht des berüchtigten KZ-Folterarztes Josef Mengele ist auf große Resonanz im französischen und deutschsprachigen Feuilleton gestoßen. Guez, der in der Süddeutschen Zeitung auch als „Autor der Stunde“ bezeichnet wurde, erzählt aus der Perspektive eines journalistisch recherchierenden Geschichtsreporters.

Der Faktenroman zeichnet in beinahe schockierender Nüchternheit neben dem Fluchtverlauf das innere Gedankenspektrum des Kriegsverbrechers Mengele nach und bietet gezielt Rückblicke auf die Verbrechen des NS-Arztes.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:
  • Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich „Erinnerung“ als gesellschaftliche und kulturelle Kategorie. • Sie erschließen sich den Fachterminus „Intertextualität“.
  • Sie untersuchen die Funktionsweise des faktualen Erzählens.
  • Sie analysieren die Wirkung der paratextuellen Struktur des Romans.
  • Sie erarbeiten an ausgewählten Textbeispielen Parallelen zwischen sprachlicher und filmischer Darstellungsweise.
  • Sie arbeiten an produktionsorientierten Schreib- und Gestaltungsaufträgen.

In den Warenkorb

€ 8,75
statt  € 12,50
(inkl. 30 % Rabatt)
(Nr. 72227)

Empfehlungen zu "Olivier Guez – Das Verschwinden des Josef Mengele"

Spinner_big
Spinner_big