Emojis – Universalsprache oder Hieroglyphen? - Arbeitsblätter und Klausurvorschlag

Digitale Kommunikation im 21. Jahrhundert untersuchen

Blick ins Material

Emojis – Universalsprache oder Hieroglyphen? - Arbeitsblätter und Klausurvorschlag

Digitale Kommunikation im 21. Jahrhundert untersuchen

  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2020
  • Abitur Berlin / Brandenburg 2020+2021
  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2021
  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2022
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
40 Seiten (2,4 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2018)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
10-13
Schultyp:
Gymnasium

Emojis sind aus der digitalen Kommunikation nicht wegzudenken.

Ursprünglich lediglich als Ergänzung schriftsprachlicher Mitteilungen eingesetzt, fungieren sie zunehmend als autonomes Kommunikationsmittel. Dabei knüpfen sie an den alten Menschheitstraum einer Universalsprache zur Überwindung der babylonischen Sprachverwirrung an.

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich hier mit Tendenzen aktueller digitaler Kommunikation auseinander und reflektieren diese vor dem Hintergrund grundsätzlicher Sprach- und Schrifttheorie: Ab wann kann man überhaupt von einer „Sprache“ sprechen, ab wann von einer „Schrift“ und welche Arten von Schriften gibt es unter historischen As-pekten überhaupt? Somit verknüpft die Reihe einzelne Aspekte einer Sprach-und Schriftgeschichte von über 4000 Jahren und befähigt die Lernenden, sich kritisch mit aktuellen linguistischen Phänomenen zu befassen.

Dauer: 10–13 Stunden + LEK

Kompetenzen:
  • digitale und analoge Kommunikation vergleichend analysieren
  • aktuelle Sprachphänomene kritisch reflektieren
  • Sprachentwicklungen historisch erklären
  • linguistische Phänomene fachbegrifflich erfassen
  • gesellschaftliche Bedingungen des Sprachwandels verstehen

In den Warenkorb

€ 19,95
Material-Nr.: 71812

Empfehlungen zu "Emojis – Universalsprache oder Hieroglyphen? - Arbeitsblätter und Klausurvorschlag"

Ähnliche Materialien: