Memory, Domino, Activity & Co.

Lernspiele für den Wirtschaftsunterricht

Blick ins Material

Memory, Domino, Activity & Co.

Lernspiele für den Wirtschaftsunterricht

Typ:
Lernspiel
Umfang:
88 Seiten (0,9 MB)
Verlag:
Manz Verlag
Autor:
Haas, Isabel / Müllauer-Hager, Barbara / Schopf, Christiane
Auflage:
(2016)
Fächer:
Wirtschaft
Klassen:
9-13
Schultyp:
Gymnasium, Berufsschule, Realschule

Im Rahmen eines methodisch variantenreichen Wirtschaftsunterrichts sollten auch Spiele ihren Platz haben, denn wissenschaftliche Studien belegen, dass Spiele im Unterricht (auch in der Sekundarstufe II) die Lernmotivation der Schüler/innen erhöhen.

Durch die im Spiel hervorgerufenen positiven Emotionen sowie durch die erhöhte Selbsttätigkeit und Aufmerksamkeit kann in weiterer Folge der Lernerfolg gesteigert werden

Spielen und Lernen ist somit kein Widerspruch!

Spiele können zur Förderung einer Vielzahl an Kompetenzen beitragen:
  • Kognitive Kompetenzen: Spiele, die im Wirtschaftsunterricht eingesetzt werden, verfolgen häufig primär kognitive Lernziele. Da häufig in Gruppen und/oder verteilten Rollen gespielt wird, kann durch Variation der Inhalte und des Schwierigkeitsgrads eine Differenzierung zwischen leistungsstärkeren und leistungsschwächeren Schüler/innen erfolgen.
  • Personale und soziale Kompetenzen: Gleichzeitig tragen Spiele auch ganz wesentlich zur Weiterentwicklung personaler Kompetenzen, wie beispielsweise Leistungsbereitschaft, Ausdauer, Entscheidungsfähigkeit und Kreativität, sowie sozialer Kompetenzen, u.a. Kommunikationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit, bei.
  • Sprachkompetenz: Bei der Vorbereitung und Durchführung von Spielen wird zudem die Sprachkompetenz der Schüler/innen gefordert und gefördert. Auch diesbezüglich kann in sehr heterogenen Klassen differenziert werden.

Somit eignen sich Spiele hervorragend für einen kompetenzorientierten, differenzierten, sprachsensiblen Unterricht!

Didaktische Tipps und Hinweise:

Während komplexe Rollen- oder Planspiele häufig sehr viel Unterrichtszeit in Anspruch nehmen, können einfache Lernspiele jederzeit zwischendurch durchgeführt werden. Nach Kluge soll das Lernspiel hier wie folgt definiert werden: „Das Lernspiel ist ein unter didaktischen Gesichtspunkten gefertigtes Spiel. […] Das Lernspiel¬material unterscheidet sich vom gewöhnlichen Spielzeug dadurch, dass es formal die Kennzeichen bekannter Gesellschaftsspiele trägt, inhaltlich aber auf ein mögliches Lernziel ausgerichtet ist.

Derartige Lernspiele können im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts zu den verschiedensten Themengebieten und in unterschiedlichsten Varianten konzipiert und eingesetzt werden. Die Spielregeln sind einfach, häufig bekannt bzw. rasch erklärt, und die Durchführung ist in (weniger als) einer Unterrichtseinheit möglich.
  • Beitrag Lernspiele für den Wirtschaftsunterricht
  • Lernspiele für den Wirtschaftsunterricht Memory
  • Lernspiele für den Wirtschaftsunterricht Activity
  • Lernspiele für den Wirtschaftsunterricht Domino
  • Lernspiele für den Wirtschaftsunterricht Lehrerstoppen
  • Lernspiele für den Wirtschaftsunterricht Vorlage für Spiele
Unterrichtsmaterial:

In den Warenkorb

€ 19,99
Premiumkunden -10 % i
Premiumkunden -10 %
Material-Nr.: 71709

Empfehlungen zu "Memory, Domino, Activity & Co."

Spinner big
Spinner big