Betriebswirtschaftliche Fragen rund um die Gründung eines Unternehmens

Fallbeispiel REELWORX

Blick ins Material

Betriebswirtschaftliche Fragen rund um die Gründung eines Unternehmens

Fallbeispiel REELWORX

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
32 Seiten (0,8 MB)
Verlag:
Manz Verlag
Autor:
Schopf, Christiane
Auflage:
(2015)
Fächer:
Wirtschaft
Klassen:
9-13
Schultyp:
Gymnasium, Berufsschule, Realschule

Dieses Fallbeispiel stellt das innovative Start-up-Unternehmen Reelworx vor, das von einem dreiköpfigen dynamischen Team im Mai 2014 in der Rechtsform der GmbH gegründet wurde. Der Unternehmensgegenstand stellt eine Kombination aus IT und Film dar. Zum einen werden verschiedene IT-Dienstleistungen angeboten. Dazu gehören Homepageentwicklung und Wartungsarbeiten, der Schwerpunkt liegt jedoch auf der individuellen Entwicklung von komplexen Applikationen und integrierten Systemen. Auch wird eine selbst entwickelte, auf die spezifischen Kundenbedürfnisse flexibel anpassbare Konferenzverwaltungs-Software vertrieben.

Zum anderen werden unter der bereits seit 2011 bestehenden Marke V-I-P.tv Filmproduktionen – von der Planung über die Dreharbeiten bis zum Schnitt – für Business- und anspruchsvolle Privatkunden durchgeführt. Hierbei verbinden die Gründer ihren Beruf mit privaten Interessen und Kontakten, indem sie sich auf einige Nischen-Branchen spezialisieren – dies sind Luftfahrt, Medizin, Tanzsport und Events. Schließlich können durch die Kombination von IT und Film Komplettpakete multimedialer Dienstleistungen angeboten werden. Zu den Kundinnen und Kunden und Kooperationspartnerinnen und -partnern zählen bekannte TV-Sender, Hitradio Ö3, das Luftfahrtportal Austrian Wings oder Doc on Board. Sitz des Unternehmens ist das Media Quarter Marx im 3. Wiener Gemeindebezirk.

An die Unternehmensbeschreibung schließen sechs Analyseaufgaben an. Die Schüler/innen werden damit angeleitet, von den Unternehmern im Rahmen der Gründung getroffene Entscheidungen zu reflektieren und mithilfe ihres betriebswirtschaftlichen Wissens zu argumentieren. Abgedeckt werden die Themen Rechtsformwahl, Standortwahl, Produktionsfaktoren, Sortiment, Produkt- und Preispolitik sowie Kaufvertrag/allgemeine Geschäftsbedingungen. Die ausführlichen Musterlösungen dazu beziehen sich zum einen auf das Schulbuch¬wissen, geben zum anderen aber auch vertiefte Einblicke in die Praxis.

In Aufgabenstellung 7 wird zusätzlich auf das Thema Personal eingegangen. Dazu wird die fiktive Annahme getroffen, dass ein Jahr nach der Gründung zwei Mitarbeiter/innen beschäftigt werden sollen.

Didaktische Tipps und Hinweise:

Das Fallbeispiel ist als zusammenfassende und praxisbezogene Wiederholung mehrerer Themenbereiche des I. bis III. Jahrgangs konzipiert. (Die Analyse-aufgaben 1–6 können bereits am Ende des II. Jahrgangs eingesetzt werden. Die zusätzliche Aufgabenstellung 7 bezieht sich auf Inhalte des III. Jahrgangs.)

Ziel ist es, wie bereits angesprochen, auf Basis einer 3-seitigen Unternehmensbeschreibung verschiedene im Rahmen der Gründung von den Unternehmern getroffene Entscheidungen zu reflektieren und zu argumentieren.

Die Schüler/innen sollen ihr bereits erworbenes theoretisches Wissen auf ein konkretes, reales österreichisches Jungunternehmen umlegen/anwenden. Besonderer Wert sollte daher bei allen Aufgabenstellungen auf eine nicht nur allgemeine, sondern tatsächlich fallbezogene Beantwortung gelegt werden.

Unterrichtsmaterial
  • Beitrag Fallbeispiel REELWORX
  • Fallbeispiel REELWORX Lösung

In den Warenkorb

€ 19,99
Premiumkunden -10 % i
Premiumkunden -10 %
Material-Nr.: 71700

Empfehlungen zu "Betriebswirtschaftliche Fragen rund um die Gründung eines Unternehmens"

Spinner big
Spinner big