Von Ausgrenzung zum Dazugehören

Wie gelingen Toleranz und Integration? (ab Klasse 9)

Blick ins Material

Von Ausgrenzung zum Dazugehören

Wie gelingen Toleranz und Integration? (ab Klasse 9)

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
34 Seiten (2,5 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
(2018)
Fächer:
Sowi/Politik, Ethik
Klassen:
9-10
Schultyp:
Gymnasium

Ziel der Unterrichtseinheit ist es, dass sich die Schülerinnen und Schüler mit den Begriffen Akzeptanz, Toleranz und Integration intensiv auseinandersetzen und den hohen Wert, aber auch die Zumutungen gelebter Toleranz erfahren. Sie sollen einen eigenen Begriff von Toleranz entwickeln und (in-)tolerantes Handeln anhand von Alltagssituationen bewerten können.

Eine Erkenntnis dabei sollte sein: Minderheiten gehören zur Gesellschaft dazu, einem wie auch immer gearteten „Durchschnitt“ entspricht fast niemand. Es ist sinnvoll, sich vor der Unterrichtseinheit zu vergewissern, welche ethnischen Minderheiten in der Klasse selbst vertreten sind, um mögliche Konfrontationen einschätzen zu können.

In Form eines Lernzirkels setzen sich die Schülerinnen und Schüler in Form von Gruppenarbeit aktiv und selbstständig mit Randgruppen und Minderheiten in Deutschland auseinander, die Ergebnisse werden produktionsorientiert als Wandzeitung gesichert. Bei M 8 ist zu bedenken, dass Roma gerade in Staaten Ost- und Südosteuropas, aus denen auch viele Menschen nach Deutschland ausgewandert sind, oft extrem marginalisiert leben und diese Erfahrung auch in Deutschland weiterhin machen. Vorurteile ihnen gegenüber sind häufig entsprechend stark ausgeprägt und emotionalisiert.

Mittels einer Fishbowl-Diskussion tauschen sich die Schülerinnen und Schüler über Schlüsselfragen zur aktuellen Integrationsdebatte in Deutschland aus und diskutieren aktiv mit. Sie schulen aktives Zuhören sowie ihre rhetorischen Kompetenzen.

Mit Hilfe unterschiedlicher Karikaturen erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über Interpretationen zum Thema Ausgrenzung. Das Analysieren von Karikaturen als Grundfertigkeit im politischen Urteilen und Verstehen vertieft Gelerntes.

Themen:
  • Definition der Begriffe „Akzeptanz“, „Toleranz“ und „Integration“
  • Faktoren und Mechanismen von Ausgrenzung und Entstehung von Vorurteilen
  • Randgruppen und Minderheiten in Deutschland
  • integrationsfördernde Maßnahmen, ausgehend vom Staat und der Zivilgesellschaft

Ziele:

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich Faktoren des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Sie erörtern, wie Akzeptanz, Toleranz und Integration trotz vielfältiger und divergierender Lebensweisen, Einstellungen und Fähigkeiten gelingen können. Sie beurteilen den Erfolg von integrationsfördernden Maßnahmen von staatlichen wie auch zivilgesellschaftlichen Akteuren.

Klassenstufe: ab Klasse 9

Zeitbedarf: 8–9 Stunden

In den Warenkorb

€ 14,95
Material-Nr.: 71489

Empfehlungen zu "Von Ausgrenzung zum Dazugehören"

Spinner big
Spinner big