Bruchrechnen anbahnen in Grund- und Förderschule

Handlungsorientierte alltagsnahe Übungen vom Apfel bis zur Pizza

Blick ins Material

Bruchrechnen anbahnen in Grund- und Förderschule

Handlungsorientierte alltagsnahe Übungen vom Apfel bis zur Pizza

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
65 Seiten (19,0 MB)
Verlag:
Auer
Autor:
Becker-Volke, Julia / Burkhardt, Fay
Auflage:
(2018)
Fächer:
Mathematik
Klassen:
3-4
Schultyp:
Grundschule, Förderschule

Kinder begegnen Brüchen täglich in ihrem Alltag: Sie essen in der Dreiviertel-Stunde-Mittagspause ein halbes Brötchen, scheiden im Viertel?nale des Schulvölkerballturniers aus, folgen dem Dreiviertel-Stunden-Rhythmus der Schule, erzielen bei Klassensprecherwahlen eine Zweidrittelmehrheit, haben einen viertelstündigen Schulweg und sind um eine Zehntelsekunde langsamer im Wettlauf. Grundschulkinder nehmen Brüche intuitiv in ihren Sprachschatz auf und hantieren mit diesen.

Auch beschäftigen Grundschulkinder Fragen, wie z. B.: „Wieso ist 1/8 Liter weniger als 1/4 Liter Milch? Die 8 ist doch doppelt so groß wie die 4!“ Um sie nachhaltig beantworten zu können, müssen Grundschüler auf anschaulicher Ebene und mit allen Sinnen den Zugang zu Bruchteilen erhalten.

Diese Unterrichtseinheit will den Aufbau von Bruchvorstellungen als Teile von einem Ganzen bereits in der Grundschule vermitteln und somit ein fundamentales Verständnis von Brüchen und Bruchzahlen anlegen. Nicht nur in der Grundschule ist die Erarbeitung tragfähiger Grundvorstellungen fundamental, auch im Bereich der individuellen Förderung und in Förderschulen greift dieser Ansatz.

Mithilfe der Arbeitsblätter werden vorrangig die Verknüpfungspunkte zu anderen Themen des Mathematikunterrichts angesprochen, wie z. B. Teilen mit und ohne Rest, geometrische Körper, Größen (Länge, Gewicht und Volumen), sowie Darstellungsformen (Torten- und Kastenmodelle). Auch werden einfache Figuren halbiert, gedrittelt, geviertelt usw. Bei der Bewältigung der Aufgaben stehen den Schülern eine Vielzahl von differenzierten Lösungswegen offen – eine gute Möglichkeit, kreatives Denken zu fördern und fordern. Ein kompetenzorientierter Mathematikunterricht steht mit diesem Heft im Vordergrund.

An dieser Stelle wird darauf hingewiesen, dass keine Vorverlagerung der Bruchrechnung in die Grundschul-Mathematik statt?nden soll. Vielmehr soll es darum gehen, an die alltagsgebräuch-lichen Äußerungen und Verwendungen der Kinder von Brüchen anzuschließen. Grundschüler sollen erste Erfahrungen mit Bruchteilen sammeln und anschauliche Grundvorstellungen ausbilden. In diesem Heft wird dargestellt, wie dies konkret im Mathematikunterricht der Grundschule gelingen kann.

Auch auf den Förderbereich sind diese Ansätze durch die Anwendung des didaktischen Prinzips des aktiv-entdeckenden Lernens nach Bruner2 übertragbar. In diesem Heft ?ndet dieses didaktische Vorgehen ausgehend von der enaktiven Ebene (konkretes Handeln mit Material) über die ikonische Ebene (zeichnerische Darstellungen und Abbildungen) hin zur symbolischen Ebene (verbale Beschreibungen und Begründungen) statt und ermöglicht damit, dass alle Schüler Mathematik individuell erfahren können.

In den Warenkorb

€ 18,40
Material-Nr.: 71414

Empfehlungen zu "Bruchrechnen anbahnen in Grund- und Förderschule"