Das ökonomische Prinzip - unbegrenzte Bedürfnisse – begrenzte Mittel

Minimalprinzip und Maximalprinzip

Blick ins Material

Das ökonomische Prinzip - unbegrenzte Bedürfnisse – begrenzte Mittel

Minimalprinzip und Maximalprinzip

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
12 Seiten (0,6 MB)
Verlag:
BizziNet
Autor:
Markmann, Monika
Auflage:
(2018)
Fächer:
Sowi/Politik
Klassen:
9-13
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

Das Arbeitsblatt bietet eine Einführung in das ökonomische Prinzip mit seinen beiden Ausprägungen des Minimalprinzips und des Maximalprinzips. Anhand einer kleinen Geschichte setzen sich die Schülerinnen und Schüler zunächst damit auseinander, dass in unserer Welt nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung stehen, Bedürfnisse der Menschen demgegenüber jedoch unbegrenzt sind. Sie verstehen, dass ein planvoller und rationaler Umgang mit den begrenzten Ressourcen eine vernünftige Strategie zur Entschärfung des Knappheitsproblems ist. Sie lernen das Minimalprinzip und das Maximalprinzip kennen und vertiefen ihr Verständnis anhand von Übungen.

Die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass zur Befriedigung unzähliger Bedürfnisse nur begrenzte Mittel zur Verfügung stehen. Sie verstehen, dass ein vernünftiger und planvoller Mitteleinsatz daher ein rationaler Umgang mit der Begrenztheit der vorhandenen Ressourcen ist. Sie identifizieren unterschiedliche Strategien, wenn es darum geht, ein optimales Verhältnis zwischen Input und Output herzustellen. Sie lernen das Minimalprinzip und Maximalprinzip als die beiden Ausprägungen des ökonomischen Prinzips kennen. Sie unterscheiden verschiedene Beispielsituationen danach, ob das Minimalprinzip oder das Maximalprinzip zum Tragen kommt.

Inhaltsverzeichnis:
  • Arbeitsblatt: Das ökonomische Prinzip
  • Lösungshinweise

In den Warenkorb

€ 3,60
Premiumkunden -10 % i
Premiumkunden -10 %
Material-Nr.: 71120

Empfehlungen zu "Das ökonomische Prinzip - unbegrenzte Bedürfnisse – begrenzte Mittel"

Spinner big
Spinner big