Lehrerhandreichung zu: Bildanalyse - Kunstwerke entschlüsseln

Didaktische Hinweise zum Unterrichtsfilm

Blick ins Material

Lehrerhandreichung zu: Bildanalyse - Kunstwerke entschlüsseln

Didaktische Hinweise zum Unterrichtsfilm

Typ:
Lehrerwissen
Umfang:
12 Seiten (1,0 MB)
Verlag:
FWU
Auflage:
(2018)
Fächer:
Kunst/Werken
Klassen:
7-13
Schultyp:
Gymnasium

Kostenlose Lehrerhandreichungen zu: Bildanalyse – Kunstwerke entschlüsseln

Die Schülerinnen und Schüler
  • lernen exemplarische Werke von der Renaissance bis zur Gegenwart kennen;
  • nehmen Kunst im Museums- und Ausstellungskontext wahr;
  • lernen Mittel der Bildkomposition kennen: geometrische Formen, Vertikal- und Horizontallinien, Harmoniebegriff und Goldener Schnitt;
  • lernen Mittel der Raumgestaltung auf zweidimensionalen Flächen kennen: Zentralperspektive mit Fluchtpunkt und Horizont; Aufsicht, Untersicht, subjektive Perspektive;
  • erfahren die Bedeutung der Aspekte Größe, Verhältnis zum Betrachter und Kontext des Bildes;
  • lernen die gestalterischen Mittel durch Farbe kennen: Ittens Farbkreis, Farb- und Luftperspektive, Symbolik der Farben;
  • erwerben erste ikonografische Kenntnisse zur Beschreibung und Entschlüsselung christlicher wie profaner Bilder.

Die Produktion ist modular aufgebaut, d. h. die Filme können einzeln je nach behandeltem Themenschwerpunkt genutzt werden. Aufgrund der Vielzahl der besprochenen Werke ist ein Einsatz epochenübergreifend möglich. Darüber hinaus bieten die Filme aber zahlreiche Anschlussmöglichkeiten zur Auseinandersetzung mit Kunst und können auch in Gänze bearbeitet werden. Insbesondere der Film „Kunst begegnen“ bietet sich für Einstiegsstunden an, da er grundsätzliche Fragen zum Verständnis von Kunst allgemein und von Kunst im Museumskontext stellt. Er ist daher beispielsweise auch als Vorbereitung für einen Museumsbesuch einsetzbar. Die Filme zu den Themen „Komposition“, „Raum“ und „Farbe“ können als Einstieg oder Zusammenfassung dieser Themenfelder verwendet werden. Steht die Bildanalyse als Ganzes im Mittelpunkt des Unterrichts, bietet es sich an, zunächst diese drei Filme zu bearbeiten, um dann anschließend den Film „Bildanalyse: Der vom Blitz erschlagene Schäfer“ zu schauen, der auf alle drei Gestaltungselemente eingeht und diese anhand eines konkreten Beispiels zusammenfasst. Zu allen Modulen gibt es umfassende Arbeitsaufträge, die sich an die Sekundarstufen I und II richten. Teilweise können diese an die individuelle Unterrichtssituation angepasst werden, indem der Lehrkraft die Auswahl der zu besprechenden Werke freigestellt wird (AB 3, 8). Dadurch können eigene Schwerpunkte, bspw. in der Arbeit mit unterschiedlichen Epochen, gesetzt werden. Für die vertiefende Arbeit mit den Filmen stehen alle in den Filmen besprochenen Bilder als Screens und in Druckauflösung auch im ROM-Teil zur Verfügung.

Die Produktion kann im Rahmen der folgenden Themenschwerpunkte eingesetzt werden:
  • Bildkomposition
  • Raumgestaltende Mittel im Bild
  • Farbe und Farbgestaltung
  • Kunst im Ausstellungskontext
  • Werkbeispiele vom Mittelalter bis zur Gegenwart

In den Warenkorb

kostenlos
Material-Nr.: 70945

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Lehrerhandreichung zu: Bildanalyse - Kunstwerke entschlüsseln"

Spinner big
Spinner big