Feedback

Mit Janusz Korczak Inklusion gestalten - Ratgeber für Lehrer

Das Recht auf Achtung - Inklusion

Blick ins Material

Mit Janusz Korczak Inklusion gestalten - Ratgeber für Lehrer

Das Recht auf Achtung - Inklusion

Typ:
Ratgeber
Umfang:
225 Seiten (5,2 MB)
Verlag:
Vandenhoeck & Ruprecht
Autor:
Klein, Ferdinand
Auflage:
(2018)
Fächer:
Fachübergreifend
Klassen:
1-10
Schultyp:
Gymnasium, Grundschule, Hauptschule, Realschule

Ferdinand Klein, der Nestor der deutschen Heil- und Sonderpädagogik, zieht in diesem Band die Summe seiner profunden Erfahrungen in der praktischen Arbeit in Verbindung mit seinem tiefen Verständnis der Korczak-Pädagogik. Leserinnen und Leser profitieren von diesem Ansatz, der ein völlig neues Licht auf Inklusion wirft.

Hier liegt ein aktuelles und umfassendes Korczak-Grundlagenwerk vor, das es schafft, dessen unverwechselbare, einzigartige Reformpädagogik, die ihren Ursprung in einem tief verwurzelten, religiösen Humanismus hat, in ihren wesentlichen Facetten zu einem Ganzen zusammenzusetzen. Damit ist die Basis für eine gelingende, kindgerechte und menschenwürdige inklusive Pädagogik gelegt.

Mit diesem Ratgeber schenkt Prof. Dr. Ferdinand Klein den Lesern und Leserinnen ein neues, aktuelles und umfassendes Korczak-Grundlagenwerk. Der Autor schafft es, diese unverwechselbare, einzigartige Reformpädagogik, die ihren Ursprung in einem tief verwurzelten, religiösen Humanismus hat, in ihren wesentlichen Facetten zu einem Ganzen zusammenzusetzen, was in anderen Publikationen über Korczaks Pädagogik nur schwer zu entdecken ist. Und dieser Versuch ist sicherlich nicht einfach (gewesen), denn Korczak war nicht nur Arzt und Erzieher beim Warschauer Fürsorgeverein, Impulsgeber für eine republikanische Selbstverwaltung der Kinder, Leiter von zwei Kinderheimen, Dozent für Sozialpädagogik an der Universität in Warschau sowie am Institut für Spezielle Pädagogik, Gründer sowie Mitarbeiter bei der ersten polnischen Kinderzeitschrift Kleine Rundschau, Berater beim Jugendgericht, Sprecher bei den wöchentlichen Radiosendungen im polnischen Rundfunk, sondern auch Märchenerzähler, Kinderbuchautor und eben Fachautor vielfältigster Publikationen. Korczak verstand sich als der, der er war.

Klein macht durch Korczaks Pädagogik deutlich, dass allein durch die Fähigkeit, Empathie in sich zu spüren und weiterzugeben, Gewalt in ihren unendlich vielen Ausdrucksformen abgebaut und überflüssig wird. Korczak erzählt uns, wie es geht – durch das Erleben von Teilhabe im Alltag, aktive Teilnahme am Leben des Anderen, empfundene Sympathie/Liebe für das (innere) Kind in uns und vor uns – sowie andauernde Versuche, sich selbst und das Kind zu verstehen. Es wird nur gelingen, wenn wir »der trügerischen Sehnsucht nach vollkommenen Kindern (entsagen)«.

Korczaks engagiertes Eintreten für einen vollkommen neuen Blick auf das Kind und die damit verbundene Konfrontation der Pädagoginnen und Pädagogen mit sich selbst ist eine starke, irritierende, wunderbare und zugleich dringend notwendige Provokation in Zeiten einer weiterhin funktionsorientierten, vertherapeutisierten und auf vielen Ebenen noch nicht wirklich gelungenen inklusiven Pädagogik. Der Autor schenkt uns mit seinem neuen Buch die Möglichkeit, Korczaks Gedanken fortzusetzen.

In den Warenkorb

€ 20,00
(Nr. 70624)

Empfehlungen zu "Mit Janusz Korczak Inklusion gestalten - Ratgeber für Lehrer"

Spinner_big
Spinner_big