Feedback

Das FRESCH-Lesetraining für die Sekundarstufe

Lesegeschwindigkeit steigern - Leseflüssigkeit verbessern - sinnentnehmendes Lesen trainieren

Blick ins Material

Das FRESCH-Lesetraining für die Sekundarstufe

Lesegeschwindigkeit steigern - Leseflüssigkeit verbessern - sinnentnehmendes Lesen trainieren

Typ:
Lesetraining
Umfang:
97 Seiten (5,3 MB)
Verlag:
AOL-Verlag in der AAP Lehrerfachverlage GmbH
Autor:
Rinderle, Bettina
Auflage:
(2018)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
5-7
Schultyp:
Gymnasium, Hauptschule, Realschule

Lesen lernen mit der FRESCH-Methode.

Nicht alle Grundschulkinder hatten Gelegenheit, mit FRESCH-Materialien zu lernen, bei denen zur Erleichterung des Lesens und Schreibens die Silbe eine zentrale Rolle spielt. Und nicht allen Grundschulkindern gelingt es bis zur 4 . Klasse, flüssig zu lesen.

Bisher galt: Das Lesenlernen ist in der Grundschule abgeschlossen. In den weiterführenden Schulen nahm ab der 5 . Klasse der Literaturunterricht den Platz des Lesenlernens ein. So ist es nicht mehr.

Mittlerweile hat sich gezeigt, dass die Bildungsstandards eine Lesekompetenz vorgeben, die viele Schüler nach dem Grundschulabschluss noch nicht erworben haben. Daher ist es notwendig geworden, Material für das „weiterführende Lesen“ in der Sekundarstufe zu entwickeln, das die Schüler auf ihrem Niveau abholt und sie zu einem umfassenden Textverständnis führt, damit sie sich vielleicht eines Tages sogar zu Genusslesern entwickeln.

Zudem wissen wir, dass es ein Trugschluss ist, dass alle Kinder nach dem Lernprozess in der Grundschule als Sekundarstufenschüler automatisch zu Bücherlesern werden. Viele brauchen etliche Zwischenschritte, um komplexe und umfangreiche Texte zu verstehen. Nachweislich kann etwa ein Fünftel der Schüler nach der 4 . Klasse die Standards der Lesefertigkeit nicht erfüllen und hat erhebliche Probleme, altersangemessene Texte zu verstehen und zu verarbeiten.

Ziel der Unterrichtseheit ist es zum einen, besonders schwächere Leser mit schwierigkeitsgestuften Aufgaben anzuleiten, um sie zu motivieren, besser zu lesen und eine größere Kompetenz zu erwerben. Zum anderen geht es darum, die Leseflüssigkeit zu fördern, was eine dringende Aufgabe der späten Grundschule bzw . der Sekundarstufe 1 ist. Ohne diese Flüssigkeit geraten die Schüler nämlich in einen Rückstand, der sich nur mit besonderer Förderung aufholen lässt. Ohne diese Fertigkeit erleben die Schüler die Lektüre von Texten als enorme Anstrengung . Deshalb entwickeln sie Vermeidungsstrategien, um Lesesituationen aus dem Weg zu gehen.

Inhaltsverzeichnis:
  • Experimente mit Wörtern und Silben – genau und immer schneller lesen
  • Wörter vorwärts- und rückwärtslesen – Wörter mit zu vielen und zu wenigen Buchstaben
  • Lesen kürzerer lustiger Texte
  • Lesespaß: Aufgaben, die die Sinnerfassung unterstützen
  • Erweiterte Texte zur Sinnerfassung
  • Experimente mit Partner oder Gruppen zum Gedicht-Vortrag
  • Komplexe Texte mit Arbeitsmaterial zur Überprüfung des Sinnverständnisses
  • Lese-Spiel-Würfel: Vorlage
  • Lese-Tagebuch: Vorlage
  • Sachtexte vereinfachen: Eine Anleitung und Text-Beispiele
  • Soziometrische Wahlen zu Lesegewohnheiten
  • Lösungen
Dieses Lesetraining enthält nicht nur Übungen für den einzelnen Schüler, sondern auch für größere Gruppen, denn schließlich ist die Klasse ein idealer Ort zur Leseverbesserung, weil sich zusammen mit anderen die Lesefreude deutlich steigern lässt. Die folgenden Methoden eignen sich besonders für das Lesen mit mehreren Schülern:
  • Gruppen-Puzzles: (für 5 bis 6 Schüler geeignet) Ein Gedicht oder ein kurzer Text werden auf einzelne Papierstreifen geschrieben. Jeder Schüler zieht einen Satz und legt seinen Satzstreifen auf den Tisch. Die anderen Gruppenmitglieder legen ihre Sätze oberhalb oder unterhalb ab. Dann wird der Text von oben nach unten vorgelesen (jeder den eigenen Satz oder der Reihe nach oder im Chor). Um einem Gedicht eine andere Note zu geben, darf der eigene Satz so verschoben werden, dass er besser zum Gedichtverlauf passt, aber nur der eigene Satz!
  • Gedicht-Dialog: (für die ganze Klasse oder eine Gruppe im Stuhlkreis geeignet). Alle in der Gruppe lesen dasselbe Gedicht. Zuerst wird es leise, dann laut in der Gruppe gelesen. Danach liest ein einzelner Schüler eine Zeile irgendwo aus dem Gedicht, die ihm gefällt, vor, ein anderer Schüler „antwortet“ mit einer anderen Zeile und so fort, bis das Gedicht ausgeschöpft ist (oder die Schüler erschöpft sind). Vorschläge für passende Gedichte finden Sie ab Seite 55.
  • Ein Wort zerlegen: Frei nach dem österreichischen Dichter Ernst Jandl wird ein Wort (oder ein Text) in seine kleinsten Bestandteile zerlegt und wie ein Rap gelesen. (Empfehlung: Suchen Sie bei YouTube nach „Ernst Jandl“ und „Napoleon“.) Entweder kann die Hälfte der Klasse (oder Gruppe) den ersten Teil bzw. die erste Zeile lesen, die andere Hälfte liest den zweiten Teil bzw. die zweite Zeile und so fort. Eine andere Möglichkeit ist, dass eine Gruppe, die den Text vorbereitet hat, diesen gemeinsam liest. Wortvorschläge für dieses Vorgehen: Harlekin, Pomeranze, Kakerlake, Plusquamperfekt.

In den Warenkorb

€ 18,99
(Nr. 70549)

Empfehlungen zu "Das FRESCH-Lesetraining für die Sekundarstufe"

Spinner_big
Spinner_big