Die Folgen der zunehmenden Palmölverwendung

Von Nutella bis Biosprit oder die Folgen der zunehmenden Palmölverwendung im 21. Jahrhundert

Blick ins Material

Die Folgen der zunehmenden Palmölverwendung

Von Nutella bis Biosprit oder die Folgen der zunehmenden Palmölverwendung im 21. Jahrhundert

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
25 Seiten (2,4 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Autor:
Sinz, Wolfgang
Auflage:
(2018)
Fächer:
Sowi/Politik, Wirtschaft
Klassen:
9-13
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

Die Welt hat Hunger auf Palmöl. Jedes zweite Produkt, das wir heute im Supermarkt kaufen können, enthält Palmöl. Kein Wunder, denn die Ölpalme (Elaeis guineensis) liefert hochwertiges Öl – aus dem Fleisch ihrer Früchte wird Palmöl hergestellt, aus den Kernen Palmkernöl. Beide sind weit ergiebiger als andere pflanzliche Öle. Soja, Raps, Kokospalmen oder Sonnenblumen brauchen für ähnliche Erträge viel größere Anbauflächen

Und diese Begehrlichkeit hat erhebliche Folgen. So werden für den Palmölanbau in großem Ausmaß Regenwälder gerodet, bedrohte Arten wie der Orang-Utan vertrieben und Landnutzungsrechte missachtet. Mittlerweile erstreckt sich der Anbau von Palmöl auf eine Fläche von über 17 Mio. ha, das entspricht der Hälfte der Gesamtfläche Deutschlands. Ein Großteil neuer Anbauflächen für Palmöl wird noch immer auf Waldflächen erschlossen. So wuchs die Palmölfläche zwischen 2011 und 2013 in Indonesien stärker als in den Jahren zuvor, obwohl 2011 in Indonesien ein Moratorium für neue Palmölkonzessionen auf Wald- und Torfböden verhängt wurde. Angesichts dieser negativen Auswirkungen des Palmölanbaus wird in Deutschland immer wieder die Forderung nach einem Palmölboykott laut.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte: Die Schülerinnen und Schüler sollen
  • sich mit Anspruch und Wirklichkeit von bekannten Lebensmitteln kritisch auseinandersetzen
  • erkennen, dass die Verwendung von Palmöl v.a. in Biokraftstoffen problematisch ist
  • Vor- und Nachteile von Palmöl diskutieren
  • erkennen, dass der eigene Konsum problematisch sein kann
  • sich bewusst werden, dass öffentlicher Protest zu einem Umdenken bei Produzenten führen kann
  • Firmen kennenlernen, die ihre Verantwortung gegenüber ihren Kunden ernst nehmen
  • lernen, wofür Palmöl heute in immer stärkerem Maße verwendet wird
  • die Folgen der immer stärker wachsenden Palmölproduktion diskutieren
  • nach Möglichkeiten suchen, die Verwendung von Palmöl zu begrenzen
  • Gesundheitsrisiken beim Verzehr von Palmöl kritisch hinterfragen
  • die Problematik des Einsatzes von Palmöl in Biokraftstoffen und die daraus resultierenden Folgen diskutieren
  • sich mit Alternativen zum Palmöl beschäftigen
  • sich am Ende dieser Unterrichtseinheit mit der Frage beschäftigen, wer gegen die zunehmende Verwendung von Palmöl etwas tun kann

In den Warenkorb

€ 9,50
Material-Nr.: 70513

Empfehlungen zu "Die Folgen der zunehmenden Palmölverwendung"

Spinner big
Spinner big