Freund und Helfer oder Feindbild?

Bilderschließung am Beispiel der Polizei

Blick ins Material

Freund und Helfer oder Feindbild?

Bilderschließung am Beispiel der Polizei

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
36 Seiten (17,1 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
(2018)
Fächer:
Sowi/Politik
Klassen:
9-13
Schultyp:
Realschule

Die kritische Rezeption von Medien ist gerade in einer Zeit, in der „Fake News“ ein von verschiedenen Seiten und zu unterschiedlichen Zwecken strapazierter Begriff ist, wichtiger denn je. Gerade Bilder besitzen eine große Wirkungskraft. Einerseits können journalistische Fotos Berichte und Nachrichten lebendiger machen und helfen, Probleme bewusst zu machen, andererseits ist ihre Wahrnehmung auch leicht formbar. Dies setzt keineswegs bewusste Manipulation im Sinne von Fälschung voraus. Oft kann bereits die Wahl des Bildausschnitts ganz unterschiedliche Emotionen hervorrufen. Und sogar das gleiche Bild kann durch unterschiedliche Kontextualisierung oder Assoziationen völlig anders wahrgenommen werden. Dies zeigte beispielhaft die Kontroverse um ein Foto aus dem Libanon, das im Jahr 2007 den World Press Photo Award erhielt.

In dieser Unterrichtsreihe wird die klassische Bildanalyse um Methoden aus der Kunstdidaktik ergänzt, um Schülern einen kritischen Blick auf Bilder zu ermöglichen.

Themen
  • die Polizei als Akteur der Exekutive in der Bundesrepublik
  • kritische Medienrezeption und Bildanalyse

Ziele:

Die Schülerinnen und Schüler lernen die Polizei und ihre Organisation als Teil der Exekutive kennen. Sie erschließen sich handlungsorientiert Bilder und erkennen das Zusammenspiel von Bild und Text. Sie reflektieren verschiedene Perspektiven und wie diese sich anhand von Bildern beeinflussen lassen.

Zeitbedarf: 5 Unterrichtsstunden

Stundenverlauf:
  • Stunde 1 Was Bilder mit uns machen – die Bildwirkung kennenlernen: Die Schüler üben die Methode der Bildbeschreibung als Vorbereitung auf die folgende Einheit. Sie erkennen, dass die Bildwirkung durch den Kontext maßgeblich beeinflusst wird.
  • Stunden 2/3 Die Motivanalyse – eine Rezeptionsmethode im Gruppenpuzzle üben: Mittels der Gruppenpuzzle-Methode erarbeiten die Schüler im Rahmen einer Motivanalyse Informationen über das Polizeisystem und erschließen sich auf diesem Weg ein Bild.
  • Stunde 4 Die Gegenperspektive und der Kontext – mit Standbildern und Zeichnungen Bilder erschließen: Die Schüler können nachvollziehen, dass ein Journalist beim Fotogra-fieren immer eine bestimmte Perspektive einnimmt, von der es auch immer eine Gegenperspektive gibt und dass die gewählte Perspektive auch immer die Rezeption des Bildes in den Medien beeinflusst.
  • Stunde 5 Der Ausschnitt macht das Bild – einen Zeitungsartikel schreiben: Die Schüler beschäftigen sich mit dem Aspekt des Bildausschnittes und wie dieser vor allem in den Medien zur Manipulation der Bildrezeption genutzt werden kann.

In den Warenkorb

€ 18,95
Material-Nr.: 70475

Empfehlungen zu "Freund und Helfer oder Feindbild?"

Spinner big
Spinner big