America first - Donald Trump und die Medien

Donald Trump verändert die Beziehung zwischen dem Weißen Haus und den Medien

Blick ins Material

America first - Donald Trump und die Medien

Donald Trump verändert die Beziehung zwischen dem Weißen Haus und den Medien

  • Achtung! 25% Rabatt auf Titel von RAABE! Nur für kurze Zeit!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
28 Seiten (2,5 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
(2017)
Fächer:
Sowi/Politik
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Eine Karikatur, in der das Verhältnis Trump vs. Medien dargestellt ist, dient zum Einstieg in die Unterrichtseinheit. Nach der Analyse der Karikatur erschließen sich die Schülerinnen und Schüler die Funktion von Medien im Allgemeinen. Mithilfe von ausgewählten Tweets setzen sich die Lernenden mit dem Sprachduktus des US-Präsidenten auseinander und erkennen dessen Wirkung.

Die US-amerikanische Medienlandschaft steht im Mittelpunkt des zweiten Teils der Unterrichtseinheit. Eine Grafik ermöglicht eine erste Orientierung innerhalb des Mediensystems. Im Anschluss erarbeiten sich die Jugendlichen die Besonderheiten und Vor- und Nachteile des Systems.

Der letzte Teil der Unterrichtseinheit beschäftigt sich mit den Reaktionen und Auswirkungen von Trumps Medienverhalten. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit Kommentaren ausländischer Medien auf einen Angriff Trumps auf den Sender CNN auseinander. Sie erkennen, dass die mediale Aufmerksamkeit, die den Entgleisungen Trumps entgegengebracht wird, wirtschaftliche Auswirkungen hat. Trumps Kompetenz für das Präsidentenamt wird mittlerweile auch von republikanischen Politikern angezweifelt. Die Lernenden beschäftigen sich mit der Möglichkeit eines Amtsenthebungsverfahrens

Themen:
  • Trump und sein Verhältnis zur Presse
  • Trumps Sprache, seine Adressaten und seine Taktik
  • die Aufgaben der Medien in einer Demokratie
  • die amerikanische Medienlandschaft
Ziele:
  • Die Schülerinnen und Schüler kennen die Medienpolitik Trumps und gewinnen einen Einblick in die amerikanische Medienlandschaft. Sie reflektieren die Aufgaben der Medien in einer Demokratie. Sie setzen sich mit den möglichen Folgen einer aggressiven Medienpolitik auseinander.

Zeitbedarf: 7 Unterrichtsstunden

Stundenverlauf:
  • Stunden 1/2 Trump im Krieg mit den Medien: Die Schülerinnen und Schüler verstehen den Sprachduktus Donald Trumps und kennen die Funktion unabhängiger Medien.
  • Stunden 3/4 Die amerikanische Medienlandschaft: Die Schülerinnen und Schüler verstehen die Grundstruktur und kennen die Vor- und Nachteile der kommerziellen Ausrichtung der amerikanischen Medienlandschaft.
  • Stunden 5/6 Trump als Bestseller: Die Schülerinnen und Schüler kennen die Reaktionen auf Trumps Verhalten gegenüber den Medien im In- und Ausland sowie die Profiteure seines Verhaltens.
  • Stunde 7 Lernkontrolle: Die Schülerinnen und Schüler überprüfen ihre erworbenen Kenntnisse.

In den Warenkorb

€ 10,69
statt  € 14,25
(inkl. 25 % Rabatt)
Material-Nr.: 70427

Empfehlungen zu "America first - Donald Trump und die Medien"

Spinner big
Spinner big