Gelifikation - revolutionäre Texturen in der Molekularküche

Die Herstellung von Gelen aus Flüssigkeiten

Blick ins Material

Gelifikation - revolutionäre Texturen in der Molekularküche

Die Herstellung von Gelen aus Flüssigkeiten

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
26 Seiten (8,8 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
(2018)
Fächer:
Chemie
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Der Kontext der vorliegenden Unterrichtseinheit liegt auf dem texturgebenden Verfahren der Gelifikation. Dieses ist eines der wichtigsten Verfahren in der molekularen Küche. Dabei sollen die beiden Texturgeber Gelatine und Agar-Agar experimentell untersucht werden. Die Schüler sollen anschließend mithilfe von Arbeitsmaterialien den Gelierungsvorgang sowie den Verdickungsvorgang anhand von Molekülstrukturen, im Speziellen die des Proteins Gelatine, verstehen. Dabei wird der Fokus unter anderem auf die Struktur-Eigenschafts-GeschmacksBeziehungen gelegt. Insgesamt zielen die Arbeitsmaterialien auf das Löslichkeitsverhalten ab und stellen durch die genauere Klärung des Gelierungsprozesses der Gelatine eine Verknüpfung zum Thema der Proteine her. Hierbei werden auch die vier Proteinstrukturen behandelt und der Prozess der Denaturierung wiederholt.

Dauer: 4–6 Unterrichtsstunden

Kompetenzen: Die Schülerinnen und Schüler können …
  • Aufgrund der Kenntnisse zum Thema Proteine Erfahrungen aus dem Alltag (Molekularküche) erläutern
  • Unterschiede zwischen der herkömmlichen und molekularen Küche nennen
  • Gesetzmäßigkeiten vermuten, Hypothesen bilden, Prognosen wagen
  • Versuche planen und durchführen
  • Experimente, Erkenntnisse und Fakten in angemessener Fachsprache präsentieren
Der Beitrag enthält Materialien für:
  • Offene Unterrichtsformen
  • Selbstständiges Arbeiten in Gruppen
  • Schülerversuche
  • Projektarbeit
  • Fachübergreifenden Unterricht
  • Hausaufgaben

In den Warenkorb

€ 13,60
Material-Nr.: 70317

Empfehlungen zu "Gelifikation - revolutionäre Texturen in der Molekularküche"