Feedback
Blick ins Material

Rache ist süß! - Ausgewählte Mythen aus Hygins Fabulae

Religion und Mythologie - 4. Lernjahr

Der zur Übungslektüre in Klasse 9 geeignete Autor Hygin überzeugt durch syntaktisch einfache und inhaltlich auf das Wesentliche reduzierte mythologische Erzählungen, die ein hohes Motivationspotential mit sich bringen und ideal für szenische Interpretationen geeignet sind. Insbesondere das Motiv der Rache, die in verschiedensten Personenkonstellationen in dieser Reihe behandelt wird, ist den Schülerinnen und Schülerin aus ihrer Lebenswelt vertraut und trägt durch das Unterrichtsvorhaben.

Klassenstufe: 9. Klasse (G8), 4. Lernjahr, Latein als 2. FS

Dauer: 22 Unterrichtsstunden

Themenbereich: Mythos bei Hygin

Kompetenzen:
  • Sprachkompetenz: NcI-Einführung
  • Textkompetenz: Dekodierung, Rekodierung und Interpretation leichterer und mittelschwerer Originaltexte Kulturkompetenz: Antike Mythen zu den Themen Betrug, Eifersucht, Rache, Strafe, Kampf
  • Methodenkompetenz: Textvergleich, szenische Interpretation, Projektarbeit

Die Hygin-Lektüre bietet sich zur Übergangslektüre an, z.B. im Anschluss an die Lektüre von Phädrus-Fabeln. Entsprechend kann dann im Anschluss eine Analyse der Unterschiede der beiden namensgleichen Werke vorgenommen werden.

Verlaufsübersicht zur Reihe:
  • 1–3. Stunde Mars und Venus – Aufgeflogen! Die Schüler üben das Erkennen von Substantiven, das Einteilen des Textes mit Belegen durch lateinische Zitate und beurteilen das Verhalten der handelnden Personen.
  • 4.– 6. Stunde Odysseus’ Heimkehr – Die Rache an den Freiern! Die Schüler lernen, einen Text ausgehend von den Prädikaten zu erschließen, üben das Einteilen des Textes mit Belegen durch lateinische Zitate und beurteilen das Verhalten der handelnden Personen.
  • 7.–9. Stunde Niobe – Schicksal einer Mutter (NcI-Einführung): Die Schüler sammeln Ausdrücke zum Sachfeld „Leben und Tod“, üben das Einteilen des Textes mit Belegen durch lateinische Zitate und beurteilen das Verhalten der handelnden Personen. Außerdem üben sie die Recherche nach Persönlichkeiten der römischen Mythologie, die für ihren Hochmut bestraft wurden, und versuchen eine Kernbotschaft der entsprechenden Mythen herauszufinden.
  • 10. Stunde Dädalus – Künstlerneid (Probearbeit): Die Schüler üben beim Übersetzen das Erkennen und Analysieren von NcIs.
  • 11.–13. Stunde Tantalus (Klausur) / Achill – Zweikampf vor Troja (Nachschreibklausur): Die Schüler zeigen, inwiefern sie die in Stunde 1–10 vermittelten grammatischen und inhaltlichen Kompetenzen erworben haben.
  • 14.–16. Stunde Achill vs. Hektor – Zweikampf vor Troja: Die Schüler lernen, welche Eigennamen den Trojanern und welche den Griechen zuzuordnen sind, üben das Einteilen des Textes mit Belegen durch lateinische Zitate und gestalten eine szenische Interpretation zum Text.
  • 17.–22. Stunde Szenische Interpretation: Achill vs. Hektor: Die Schüler wählen ein Format für ihre szenische Interpretation aus und gestalten diese anschließend in Partner- oder Gruppenarbeit. Schüler erweitern ihre Beurteilungskompetenz durch Bewertung der szenischen Interpretationen ihrer Mitschüler.
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
34 Seiten (5,7 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2018)
Fächer:
Latein
Klassen:
9
Schultyp:
Gymnasium

In den Warenkorb

€ 12,95
(Nr. 70213)

Neu hier?

Bezahlmöglichkeiten

  • Sofortüberweisung
  • Paypal
  • MasterCard / VISA
  • Überweisung / Lastschrift (auf Rechnung)

Empfehlungen zu "Rache ist süß! - Ausgewählte Mythen aus Hygins Fabulae"

Spinner_big
Spinner_big