Transformation - vom Ast zum Kunstobjekt

Maltechniken anhand von „Le déjeuner en fourrure“ (Oppenheimer)

Blick ins Material

Transformation - vom Ast zum Kunstobjekt

Maltechniken anhand von „Le déjeuner en fourrure“ (Oppenheimer)

  • Achtung! Jetzt und nur für kurze Zeit 30% Rabatt!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
17 Seiten (4,6 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Autor:
Limburger, Helmut
Auflage:
(2017)
Fächer:
Kunst/Werken
Klassen:
5-10
Schultyp:
Gymnasium, Hauptschule, Realschule
Die einzelnen Unterrichtsschritte im Überblick:
  • 1. Schritt: Bildrezeption zu Meret Oppenheims Werk „Le déjeuner en fourrure“
  • 2. Schritt: Vorbereitungen des Gestaltungsprozesses
  • 3. Schritt: Umsetzungsphase – Bemalung der Äste
  • 4. Schritt: Abschlussreflexion der fertigen Werke
Lernziele / Kompetenzen:
  • Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit dem Werk „Le déjeuner en fourrure“ von Meret Oppenheim (1936) auseinander.
  • Durch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Begriff „Transformation“ wird eine gemeinsame Definition vorgenommen.
  • Die Schülerinnen und Schüler wählen sich ihren eigenen Ast und erstellen eine kriteriengeleitete Planungsskizze (ggf. mit Zurhilfenahme von Differenzierungsmaterialien).
  • In Einzel- oder Partnerarbeit setzen die Schüler ihre Planungsskizzen malerisch am Realobjekt um.
  • In der Abschlussreflexion äußern sich die Schülerinnen und Schüler über den Herstellungsprozess, vergleichend zu den individuellen Lösungen sowie über besonders gelungene Werke.

Bereich: Maltechniken

Klasse(n): 5. bis 10. Jahrgangsstufe

Dauer: ca. 10 Unterrichtsstunden

In den Warenkorb

€ 5,25
statt  € 7,50
(inkl. 30 % Rabatt)
Material-Nr.: 69961

Empfehlungen zu "Transformation - vom Ast zum Kunstobjekt"